Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Polizei: Wenig Zulauf bei Demos gegen TTIP und Ceta
Extra Polizei: Wenig Zulauf bei Demos gegen TTIP und Ceta
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:02 17.09.2016
Anzeige
Berlin

Die Demonstrationen gegen die geplanten Handelsabkommen TTIP und Ceta sind mit deutlich weniger Teilnehmern gestartet, als von den Veranstaltern erwartet. Bei der Hauptkundgebung in Berlin waren laut Polizei kurz vor dem Start ungefähr 30 000 Menschen zusammengekommen, in Köln 10 000, in Hamburg 6000, in Frankfurt 5000. Die Veranstalter wollen erst am Nachmittag konkrete Angaben machen. Sie hatten allein in Berlin mit bis zu 100 000 Teilnehmern gerechnet. Aufgerufen zu den Kundgebungen hat ein Bündnis aus Gewerkschaften, Umweltverbänden und kirchlichen Gruppen.

dpa

Mehr zum Thema

Vor den heute in mehreren deutschen Städten geplanten Protesten gegen TTIP und Ceta hat EU-Handelskommissarin Cecilia Malmström die geplanten Handelsabkommen mit den USA und Kanada vehement verteidigt.

17.09.2016

Zehntausende Menschen werden heute in vielen deutschen Großstädten zu Kundgebungen gegen die Handelsabkommen TTIP und Ceta erwartet.

17.09.2016

Bei Demonstrationen geben die Veranstalter die Teilnehmerzahlen meist höher als die Polizei an. So auch bei den bundesweiten Kundgebungen gegen TTIP und Ceta. Je mehr Menschen, desto größer der Erfolg.

18.09.2016
Anzeige