Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra RWE enttäuscht Aktionäre: rote Zahlen und keine Dividende
Extra RWE enttäuscht Aktionäre: rote Zahlen und keine Dividende
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:12 22.02.2017
Anzeige
Essen

Der Energieriese RWE enttäuscht erneut seine Aktionäre: Angesichts eines Nettoverlustes von 5,7 Milliarden Euro 2016 streicht der Konzern zum zweiten Mal nach 2015 die Dividende. Einen entsprechenden Vorschlag zur Hauptversammlung kündigte RWE an. Für 2017 und die Folgejahre versprach der Energieriese aber wieder eine Ausschüttung von mindestens 50 Cent pro Aktie. „Wir sind tief enttäuscht“, sagte der Geschäftsführer des Verbandes der kommunalen RWE-Aktionäre, Ernst Gerlach. Die Stadt Essen kündigte an, die weitere Beteiligung am Unternehmen zu überprüfen.

dpa

Mehr zum Thema

Volkswagen ruft vorsorglich weitere Erdgas-Autos in die Werkstätten. Betroffen sind 6270 Fahrzeuge in Deutschland, wie der Autobauer am Freitag in Wolfsburg mitteilte.

17.02.2017

RWE schreibt erneut rote Zahlen und will zum zweiten Mal die Dividende streichen. Viele kommunale Aktionäre sind „tief enttäuscht“. Dabei drohen weitere Risiken bei den Kohlekraftwerken.

22.02.2017

Die Ölpreise haben im frühen Handel ihre kräftigen Gewinne vom Vortag gehalten und weiter zugelegt.

22.02.2017
Anzeige