Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 1 ° bedeckt

Navigation:
Rangeleien bei Erdogan-Termin in Washington

Washington Rangeleien bei Erdogan-Termin in Washington

Am Rande einer Rede des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan in den USA soll es zu Rangeleien zwischen Journalisten und türkischen Sicherheitskräften gekommen sein.

Washington. Am Rande einer Rede des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan in den USA soll es zu Rangeleien zwischen Journalisten und türkischen Sicherheitskräften gekommen sein. Ein Journalist sei getreten, ein anderer abgeführt worden, twitterte ein Reporter. Erdogan selbst wehrte sich in seiner Rede im Brookings-Institut in Washington gegen Vorwürfe, Journalisten würden in der Türkei unter Druck gesetzt. Die Journalisten, die im Gefängnis säßen, seien dort, weil sie Mitglieder einer terroristischen Vereinigung seien, nicht aufgrund ihres Berufsstandes.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Berlin

Für die ARD spielt Anna Maria Mühe die mutmaßliche Rechtsterroristin Beate Zschäpe. Während der Dreharbeiten habe sie schwer abschalten können, sagt sie. „Tagsüber „Heil Hitler“ durch Jena zu grölen, lässt sich nicht so einfach abschütteln.“

mehr
Mehr aus Wirtschaft
MV-jobs.de

Die Jobsuchmaschine MV-jobs.de bietet über 19.000 Stellenangebote und Jobs in und um die Hansestadt Rostock. Ob Ausbildung, Arbeitsplätze für Fachkräfte, Quereinsteiger oder Führungsposition - der MV-Jobmarkt bietet Stellenanzeigen für alle Qualifikationen. mehr