Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Rundfunkbeitrag könnte in fünf Jahren deutlich steigen

Mainz Rundfunkbeitrag könnte in fünf Jahren deutlich steigen

ARD, ZDF und Deutschlandradio werden möglicherweise in fünf Jahren wegen zusätzlicher Kosten spürbar teurer.

Mainz. ARD, ZDF und Deutschlandradio werden möglicherweise in fünf Jahren wegen zusätzlicher Kosten spürbar teurer. Nach internen Berechnungen könnte der Rundfunkbeitrag ab 2021 auf mehr als 19 Euro im Monat steigen, wenn keine Strukturreformen vorgenommen werden sollten, hieß es aus Expertenkreisen. Die Berechnung war Thema bei einer Konferenz der Expertenkommission KEF und von Ländervertretern. Derzeit muss ein Haushalt 17,50 Euro im Monat für den öffentlich-rechtlichen Rundfunk zahlen. Der Fachdienst „Medienkorrespondenz“ hatte über eine Steigerung auf über 19 Euro berichtet.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Berlin

Für die ARD spielt Anna Maria Mühe die mutmaßliche Rechtsterroristin Beate Zschäpe. Während der Dreharbeiten habe sie schwer abschalten können, sagt sie. „Tagsüber „Heil Hitler“ durch Jena zu grölen, lässt sich nicht so einfach abschütteln.“

mehr
Mehr aus Wirtschaft
MV-jobs.de

Die Jobsuchmaschine MV-jobs.de bietet über 19.000 Stellenangebote und Jobs in und um die Hansestadt Rostock. Ob Ausbildung, Arbeitsplätze für Fachkräfte, Quereinsteiger oder Führungsposition - der MV-Jobmarkt bietet Stellenanzeigen für alle Qualifikationen. mehr