Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Schäuble: Kehrtwende Panamas nicht überbewerten
Extra Schäuble: Kehrtwende Panamas nicht überbewerten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:30 15.04.2016
Anzeige

Washington (dpa) – Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble hat die Kehrtwende Panamas in der Steuer- und Finanzpolitik begrüßt, zugleich aber vor überzogenen Erwartungen gewarnt. Die Ankündigung Panamas, beim automatischen Informationsaustausch zu Steuerfragen mitzumachen, sei sehr schön. Das wolle er aber nicht überbewerten, sagte Schäuble in Washington am Rande der IWF-Tagung. Von der Initiative Deutschlands und vier weiterer großer EU-Länder, mit dem Austausch von Daten aus Firmenregistern so rasch wie möglich zu beginnen, verspricht sich Schäuble mehr Druck auf andere Staaten.

Mehr zum Thema

Dass Briefkastenfirmen auch dubiose Geschäfte begünstigen, ist seit Jahren bekannt. Und die Top-Wirtschaftsmächte sind sich bereits einig, Steueroasen auszutrocknen. Die „Panama Papers“ erhöhen aber den Druck auf die Politik - doch ziehen alle G20-Länder rasch mit?

11.04.2016

Nach der Aufdeckung Hunderttausender anonymer Briefkastenfirmen in Panama loten die führenden Industrie- und Schwellenländer weitere Schritte gegen Steueroasen aus.

10.04.2016

Nach den Enthüllungen über anonyme Briefkastenfirmen wird der Ruf nach globalen Lösungen lauter. Deutschland hat in Europa schon vier Verbündete. Die nutzen die Panama-Debatte und wollen nicht lange warten.

15.04.2016
Anzeige