Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Schäuble: Niemand will Bargeld abschaffen

Berlin Schäuble: Niemand will Bargeld abschaffen

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble hat Befürchtungen vor einer Bargeldabschaffung in Deutschland als grundlos zurückgewiesen.

Berlin. Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble hat Befürchtungen vor einer Bargeldabschaffung in Deutschland als grundlos zurückgewiesen. Entsprechende Interpretationen seien „alles ziemlicher Unsinn“, sagte Schäuble in Berlin vor dem Verein der Auslandspresse. Hintergrund ist der Beschluss der Europäischen Zentralbank, den 500-Euro-Schein allmählich aus dem Verkehr zu ziehen und die Ausgabe zu stoppen. Die noch in Umlauf befindlichen Fünfhunderter behalten aber ihren Wert und bleiben Zahlungsmittel. Ziel ist es, Terrorfinanzierung und Geldwäsche besser bekämpfen zu können.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Sendai

Finanzminister Schäuble kann zufrieden sein. Die G7 wollen der Weltwirtschaft mit einer Mischung aus Reformen sowie Geld- und Finanzpolitik neuen Schwung geben. Das von Japan erhoffte gemeinsame Konjunkturpaket wird es vorerst nicht geben.

mehr
Mehr aus Wirtschaft
MV-jobs.de

Die Jobsuchmaschine MV-jobs.de bietet über 19.000 Stellenangebote und Jobs in und um die Hansestadt Rostock. Ob Ausbildung, Arbeitsplätze für Fachkräfte, Quereinsteiger oder Führungsposition - der MV-Jobmarkt bietet Stellenanzeigen für alle Qualifikationen. mehr