Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Schäuble wirbt für TTIP und beklagt übertriebene Angst der Deutschen
Extra Schäuble wirbt für TTIP und beklagt übertriebene Angst der Deutschen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:50 03.05.2016
Berlin

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble hat für einen Abschluss des umstrittenen Freihandelsabkommens TTIP zwischen der EU und den USA geworben. „Die Vorteile sind sehr viel größer“, sagte Schäuble am Aend in Berlin. Er verstehe die Ängste. Aber die Deutschen müssten aufpassen, dass sie am Ende vor lauter Bedenken gar nichts mehr tun. „Wir überziehen bei den Ängsten ein wenig.“ Der Begriff „German Angst“ habe inzwischen in vielen Sprachen Eingang gefunden. Mit Blick auf den VW-Abgasskandal verwies Schäuble auf die hohen Umwelt- und Verbraucherschutzstandards in den USA.

dpa

Mehr zum Thema

Bislang fand TTIP in den Hinterzimmern statt. Nun holt Greenpeace die geheimen Papiere ans Licht und setzt Berlin, Brüssel und Washington unter Zugzwang. Wird Europa von den USA über den Tisch gezogen?

03.05.2016

Die Grünen im Bundestag haben die angekündigte Veröffentlichung streng geheimer Informationen zum europäisch-amerikanischen Freihandelsabkommen TTIP begrüßt.

02.05.2016

Neue Runde im TTIP-Streit: Greenpeace hat geheime Dokumente ins Netz gestellt. Kritiker sehen sich bestätigt, dass letztlich die US-Wirtschaftslobby die Strippen zieht. Kanzlerin Merkel und Präsident Obama müssen sich dringend etwas einfallen lassen.

09.05.2016