Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 0 ° Schneeschauer

Navigation:
Solarworld stellt Insolvenzantrag

Bonn Solarworld stellt Insolvenzantrag

Deutschlands größter Solarhersteller Solarworld hat offiziell Insolvenz angemeldet. Ein entsprechender Antrag sei nun eingereicht worden, heißt es vom Amtsgericht Bonn.

Bonn. Deutschlands größter Solarhersteller Solarworld hat offiziell Insolvenz angemeldet. Ein entsprechender Antrag sei nun eingereicht worden, heißt es vom Amtsgericht Bonn. Solarworld hatte 2016 wegen stark gefallener Weltmarktpreise hohe Verluste geschrieben und danach ein scharfes Sparprogramm mit Personalabbau gestartet. Die Aussichten hätten sich aber weiter eingetrübt. Deshalb sei der bittere Schritt notwendig, hieß es. Solarworld beschäftigt knapp 3300 Menschen, davon etwa 2600 in Deutschland.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Bonn

Der für die Energiewende dringend nötige Stromnetzausbau kommt nach jahrelangen Verzögerungen langsam in Gang.

mehr
Mehr aus Wirtschaft
Beilagen
MV-jobs.de

Die Jobsuchmaschine MV-jobs.de bietet über 19.000 Stellenangebote und Jobs in und um die Hansestadt Rostock. Ob Ausbildung, Arbeitsplätze für Fachkräfte, Quereinsteiger oder Führungsposition - der MV-Jobmarkt bietet Stellenanzeigen für alle Qualifikationen. mehr