Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Suche nach Egyptair-Wrack geht weiter - Absturzursache noch unklar
Extra Suche nach Egyptair-Wrack geht weiter - Absturzursache noch unklar
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
04:32 20.05.2016
Anzeige
Kairo

Einen Tag nach dem Absturz eines Egyptair-Flugzeuges mit 66 Menschen an Bord über dem Mittelmeer geht die Suche nach dem Wrack und den beiden Flugschreibern weiter. Die ägyptische Fluggesellschaft korrigierte ihre eigenen Angaben, wonach bereits erste Trümmerteile oder sogar das Wrack selbst gefunden worden seien. Nach Angaben des US-Verteidigungsministeriums gibt es derzeit keine Hinweise auf eine Explosion an Bord des Flugzeuges. Es sei aber noch zu früh, um eine Ursache für den Absturz auszuschließen. Damit bleibt weiter unklar, worauf die Tragödie zurückzuführen ist.

dpa

Mehr zum Thema

Noch immer ist unklar, warum der Airbus A320 auf dem Weg nach Kairo abgestürzt ist. Auch die beiden Flugschreiber bleiben verschollen. Es werde in alle Richtungen ermittelt, sagt Frankreichs Außenminister.

22.05.2016

Suchmannschaften finden Trümmer der Egyptair-Maschine im Mittelmeer. Der Grund des Absturzes ist immer noch unklar. Das ägyptische Militär hofft, dass die Flugschreiber Aufklärung bringen.

26.05.2016

Der Egyptair-Flug MS804 sollte eigentlich in den frühen Morgenstunden in Kairo landen. Doch plötzlich verschwindet die Maschine vom Radar. Die Suche nach dem Flugzeug lässt bislang viele Fragen offen.

26.05.2016
Anzeige