Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 12 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Tarifstreit im öffentlichen Dienst: Länder legen Angebote vor

Potsdam Tarifstreit im öffentlichen Dienst: Länder legen Angebote vor

Im Tarifkonflikt des öffentlichen Dienstes der Länder haben die Arbeitgeber erstmals Angebote zu den Forderungen der Gewerkschaften vorgelegt.

Potsdam. Im Tarifkonflikt des öffentlichen Dienstes der Länder haben die Arbeitgeber erstmals Angebote zu den Forderungen der Gewerkschaften vorgelegt. Der Verhandlungsführer der Tarifgemeinschaft deutscher Länder, Peter-Jürgen Schneider, sagte in Potsdam, die Gewerkschaften hätten ein Dutzend Einzelforderungen vorgelegt, denen man nun eigene Vorstellungen entgegenhalten wolle. Die Gesamtforderung der Gewerkschaften von sechs Prozent sei aber zu hoch. Vor Beginn der dritten Verhandlungsrunde zeigten sich beide Seiten aber zuversichtlich, zu einem Durchbruch zu kommen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Sechs Bundesländer betroffen
Die Warnstreiks im öffentlichen Dienst gehen weiter.

Im Tarifstreit des öffentlichen Diensts der Länder haben die Gewerkschaften am Dienstag ihre Warnstreiks fortgesetzt. In sechs Bundesländern kam es deshalb zu Behinderungen.

mehr
Mehr aus Wirtschaft
MV-jobs.de

Die Jobsuchmaschine MV-jobs.de bietet über 19.000 Stellenangebote und Jobs in und um die Hansestadt Rostock. Ob Ausbildung, Arbeitsplätze für Fachkräfte, Quereinsteiger oder Führungsposition - der MV-Jobmarkt bietet Stellenanzeigen für alle Qualifikationen. mehr