Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Tusk: Euro-Finanzminister sind bei Griechenland in der Pflicht
Extra Tusk: Euro-Finanzminister sind bei Griechenland in der Pflicht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:22 27.04.2016
Brüssel

EU-Ratspräsident Donald Tusk verstärkt den Druck auf die Euro-Finanzminister, erneute Unsicherheit für das hoch verschuldete Griechenland zu vermeiden. Es müsse einen Termin für ein baldiges Eurogruppentreffen geben, forderte Tusk in Brüssel. „Und ich spreche nicht von Wochen, sondern von Tagen.“ Tusk bestätigte, dass er mit dem griechischen Ministerpräsidenten Alexis Tsipras gesprochen habe. Der Athener Linkspolitiker fordert laut Medienberichten einen Sondergipfel der Euroland-Staaten. Besonders umstritten ist ein Sparpaket „auf Vorrat“ mit einem Umfang von rund 3,6 Milliarden Euro.

dpa

Mehr zum Thema

Das griechische Schuldendrama ist noch lange nicht vorbei. In Athen wird um ein Reform- und Sparpaket gerungen. Neue Schuldenerleichterungen sind unklar. Und im Sommer droht wieder einmal die Pleite.

24.04.2016

Stress ohne Ende in Athen: Wieder sucht die Regierung nach Geld. Wieder ziehen sich die Verhandlungen in die Länge. Die Zeit läuft ab. Im Juli könnte abermals die Pleite drohen. Bis dann muss Geld fließen.

26.04.2016

Keine schnelle Lösung im griechischen Schuldendrama. Die Verhandlungen über ein Sparpaket gehen weiter, eine in Aussicht gestellte Eurogruppe fällt aus.

27.04.2016