Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra US-Diesel-Vergleich soll für VW wesentlich teurer werden
Extra US-Diesel-Vergleich soll für VW wesentlich teurer werden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:42 28.06.2016
Anzeige
Frankfurt/Main

Die Aufarbeitung des Diesel-Skandals in den USA könnte für Volkswagen deutlich teurer werden als bisher erwartet. Die Gesamtsumme eines anstehenden Vergleichs mit privaten Klägern und Behörden belaufe sich mittlerweile auf mehr als 15 Milliarden US-Dollar und damit 5 Milliarden Dollar mehr als zuletzt erwartet, schrieb die Finanz-Nachrichtenagentur Bloomberg unter Berufung auf mit der Angelegenheit vertraute Personen. Weder VW noch die zuständigen Behörden wollten sich gegenüber Bloomberg dazu äußern.

dpa

Mehr zum Thema

Millionen fehlender Stimmen zeigen Niedersachsens Protest: Das VW-Heimatland kann sich auf der Hauptversammlung des Autobauers nicht dazu durchringen, den kompletten Vorstand aus dem Krisenjahr 2015 zu entlasten. Zeigt das ein bröckelndes Vertrauen ins Management?

24.06.2016

Die Enthaltung des Großaktionärs Niedersachsen bei der Entlastung des VW-Vorstands ist aus Sicht von Wirtschaftsminister Olaf Lies kein Misstrauensvotum.

23.06.2016

Schon mehrfach haben Umweltverbände gefordert, das Umweltbundesamt solle im Vergleich zum Kraftfahrt-Bundesamt mehr Kompetenzen bekommen. Die Behörde macht nun selbst einen unerwarteten Schritt.

28.06.2016
Anzeige