Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra US-Gedenkstätten wollen keine „Pokémon“-Jäger
Extra US-Gedenkstätten wollen keine „Pokémon“-Jäger
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:23 13.07.2016
Anzeige
Washington

Spieler der neuen App „Pokémon Go“ zücken auch in Gedenkstätten ihre Smartphones, um nach den kleinen Monstern Ausschau zu halten - und die Einrichtungen sind nicht glücklich darüber. So forderte der Arlington-Ehrenfriedhof in Washington Besucher auf, das sein zu lassen. Auch das Holocaust-Museum appellierte, respektvoll beim Einsatz von Technik zu sein. Bei der App sind „Pokémon“-Figuren an diversen Orten platziert, ein Spieler muss in der Nähe sein, um sie auf dem Bildschirm zu sehen und fangen zu können.

dpa

Mehr zum Thema

Der große Erfolg eines „Pokemon“-Spiels für Smartphones hat die Aktie des Spiele-Konzerns Nintendo am Montag um rund ein Viertel hochgetrieben.

12.07.2016

Der erste Auftritt der „Pokemon“ auf dem Smartphone ist ein spektakulärer Erfolg geworden. Nintendo wagt damit schließlich den Sprung ins Geschäft mit Handy-Spielen - stellt aber auch sein bisheriges Erlösmodell in Frage.

17.07.2016

Der Absatz von Notebooks und Tablets ist in den vergangenen beiden Jahren jeweils um ein Zehntel gefallen. Jetzt hat sich das Tempo verlangsamt. Möglicherweise kann das Auslaufen der kostenlosen Windows-Upgrades den Markt etwas stützen.

20.07.2016
Anzeige