Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 1 ° bedeckt

Navigation:
Über 100 000 Passagiere von Streiks bei Lufthansa betroffen

Frankfurt/Main Über 100 000 Passagiere von Streiks bei Lufthansa betroffen

Turbulente Streikwoche für die Lufthansa und ihre Passagiere: Gleich zwei Gewerkschaften wollen in diesen Tagen möglichst viele Flieger am Boden halten.

Frankfurt/Main. Turbulente Streikwoche für die Lufthansa und ihre Passagiere: Gleich zwei Gewerkschaften wollen in diesen Tagen möglichst viele Flieger am Boden halten. Nachdem bereits heute die von Verdi organisierten Flugbegleiter der Tochter Eurowings rund 60 Flüge verhindert haben, planen die Piloten der Lufthansa morgen einen weit größeren Streik. Dabei könnte nach vorläufigen Planungen nahezu jeder zweite Flug der Marke Lufthansa ausfallen. Insgesamt seien rund 100 000 Passagiere betroffen, teilte die Airline mit. Das Unternehmen versucht noch, den Pilotenstreik juristisch zu stoppen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Tarifkonflikt
Die Gewerkschaft Verdi ruft die Flugbegleiter bei Eurowings im Tarifkonflikt zu Streiks in Düsseldorf und Hamburg auf.

Wer am Dienstag mit dem Billigflieger Eurowings abheben will, hat womöglich schlechte Karten. Im Streit um Geld und bessere Bedingungen für das Kabinenpersonal haben Mitarbeiter die Arbeit niedergelegt.

mehr
Mehr aus Wirtschaft
MV-jobs.de

Die Jobsuchmaschine MV-jobs.de bietet über 19.000 Stellenangebote und Jobs in und um die Hansestadt Rostock. Ob Ausbildung, Arbeitsplätze für Fachkräfte, Quereinsteiger oder Führungsposition - der MV-Jobmarkt bietet Stellenanzeigen für alle Qualifikationen. mehr