Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Umstellung auf DVB-T2 „wie geplant und ohne Probleme“
Extra Umstellung auf DVB-T2 „wie geplant und ohne Probleme“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:42 29.03.2017
Anzeige
Berlin

Für das Antennenfernsehen in Deutschland ist eine neue Zeitrechnung angebrochen. In der vergangenen Nacht wurde der terrestrische Empfang auf den neuen Standard DVB-T2 umgestellt. Es sei alles planmäßig gelaufen, sagte Franz Schulz, der als Technikchef des verantwortlichen Plattformbetreibers Media Broadcast den technischen Ablauf begleitet hat. Nach den Informationen von Media Broadcast ist es nach der Umstellung nicht zu schwarzen Bildschirmen gekommen. Ab 12 Uhr Mittag sollten die Kunden für den Empfang einen Sendersuchlauf an ihren Fernsehern starten.

dpa

Mehr zum Thema

Die Umstellung dauert einige Stunden. Mittwochmittag soll digitales Antennenfernsehen dann im neuen Standard DVB-T2 HD zu empfangen sein. Zwischendurch ist allerdings Sendepause. Und die Umstellung gilt auch noch nicht bundesweit.

27.03.2017

Am Mittwoch um Mitternacht ist es soweit: Pünktlich um 0.00 Uhr wird das terrestrische Fernsehsignal für die Umstellung auf das neue DVB-T2 endgültig abgeschaltet.

28.03.2017

DVB-T ist Geschichte oder jedenfalls fast. Nach der Umstellung in der Nacht ist jetzt Fernsehempfang per Antenne im neuen Standard DVB-T2 möglich. Aber noch nicht flächendeckend, das dauert noch bis 2019.

29.03.2017
Anzeige