Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Unister-Chef bei Flugzeugabsturz in Slowenien ums Leben gekommen

Ljubljana Unister-Chef bei Flugzeugabsturz in Slowenien ums Leben gekommen

Unter den Opfern eines Flugzeugabsturzes in Slowenien ist der Chef des Leipziger Internetunternehmens Unister, Thomas Wagner.

Ljubljana. Unter den Opfern eines Flugzeugabsturzes in Slowenien ist der Chef des Leipziger Internetunternehmens Unister, Thomas Wagner. Das teilte der Sprecher der Firma, die Portale wie „fluege.de“ und „ab-in-den-urlaub.de“ betreibt, mit. Zunächst hatte die „Bild“-Zeitung berichtet. Der 38-Jährige gründete die Firma im Jahr 2002. Unister hat nach eigenen Angaben derzeit rund 1200 Mitarbeiter. Das Kleinflugzeug war auf dem Weg von Venedig nach Leipzig und stürzte über Slowenien ab. Neben Wagner kamen drei weitere Deutsche ums Leben.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel

Es ist ein glühend heißer Sommertag in Apulien. Zwei Züge stoßen frontal zusammen. Viele Menschen sterben. Das Unglück erinnert an Bad Aibling und wirft Fragen über den Zustand der Bahnstrecke auf.

mehr
Mehr aus Wirtschaft
MV-jobs.de

Die Jobsuchmaschine MV-jobs.de bietet über 19.000 Stellenangebote und Jobs in und um die Hansestadt Rostock. Ob Ausbildung, Arbeitsplätze für Fachkräfte, Quereinsteiger oder Führungsposition - der MV-Jobmarkt bietet Stellenanzeigen für alle Qualifikationen. mehr