Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra VW-Chef Müller: Keine Entschädigungen in Europa wie in den USA
Extra VW-Chef Müller: Keine Entschädigungen in Europa wie in den USA
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:32 28.04.2016
Wolfsburg

VW-Chef Matthias Müller hat für Deutschland und Europa Entschädigungen im gleichen Umfang wie in den USA ausgeschlossen. Es werde keine eins zu eins Übertragung der Lösung geben, die in den USA diskutiert werde, sagte Müller in Wolfsburg. Unbestätigten Berichten zufolge ist in den Vereinigten Staaten eine Zahlung von bis zu 5000 Dollar für jeden Besitzer eines betroffenen Diesel im Gespräch. Bereits in der vergangenen Woche hatte VW mitgeteilt, die sich nun abzeichnenden Regelungen in den USA würden in Verfahren anderswo keine rechtlichen Wirkungen entfalten.

dpa

Mehr zum Thema

Ein institutioneller Investor hat wegen des Abgasskandals auch gegen die Volkswagen-Dachgesellschaft Porsche SE Klage eingereicht.

28.04.2016

Die Diesel-Affäre dürfte Volkswagen noch lange schwer belasten. Weil der Rückruf des Passat weiter stockt, kommt erst der Golf an die Reihe. Die Wolfsburger richten den Blick aber auch in die Zukunft - es geht um Wiedergutmachung und Investitionen.

29.04.2016

Der stockende Diesel-Rückruf und die Milliardenkosten der Abgaskrise zwingen Volkswagen zum Umsteuern an mehreren Fronten.

05.05.2016