Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 0 ° bedeckt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
VW bekennt sich schuldig in Abgas-Affäre

Washington VW bekennt sich schuldig in Abgas-Affäre

Volkswagen und das US-Justizministerium haben sich im Diesel-Skandal auf Strafzahlungen über 4,3 Milliarden Dollar geeinigt. Einen entsprechenden Vergleich bestätigte das Ministerium in Washington.

Washington. Volkswagen und das US-Justizministerium haben sich im Diesel-Skandal auf Strafzahlungen über 4,3 Milliarden Dollar geeinigt. Einen entsprechenden Vergleich bestätigte das Ministerium in Washington. Zudem wurden Strafanzeigen gegen sechs VW-Manager bekanntgegeben. Mit einem Schuldbekenntnis räumt der größte europäische Autokonzern darüber hinaus kriminelles Fehlverhalten ein. Ihm wurden Betrug und Verletzungen des Luftreinhaltegesetzes in den USA vorgeworfen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Strafzahlung
Volkswagen bemüht sich, die Auseinandersetzung mit dem US-Justizministerium noch vor Amtsantritt des künftigen Präsidenten Donald Trump am 20. Januar beizulegen.

Schafft es Volkswagen im Abgas-Skandal, noch vor dem Amtsantritt von Donald Trump reinen Tisch mit dem US-Justizministerium zu machen? Medienberichten zufolge könnte es schon in der kommenden Woche soweit sein. Doch die Branche blickt nicht nur deshalb gespannt in die USA.

mehr
Mehr aus Wirtschaft
MV-jobs.de

Die Jobsuchmaschine MV-jobs.de bietet über 19.000 Stellenangebote und Jobs in und um die Hansestadt Rostock. Ob Ausbildung, Arbeitsplätze für Fachkräfte, Quereinsteiger oder Führungsposition - der MV-Jobmarkt bietet Stellenanzeigen für alle Qualifikationen. mehr