Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra VW rechnet für Montag wieder mit regulärer Werksauslastung
Extra VW rechnet für Montag wieder mit regulärer Werksauslastung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:04 24.08.2016
Anzeige
Wolfsburg

Nach dem beigelegten Streit mit zwei Zulieferern über fehlende Bauteile steuert der Autobauer Volkswagen wieder zurück zur Normalität. Die Produktion dürfte schon am kommenden Montag wieder regulär laufen, hieß es heute aus dem Unternehmen. Fehlende Getriebe-Gussteile und Sitzbezüge hatten den Takt in den Fabriken durcheinandergewirbelt bis hin zu Produktionsstopps und Kurzarbeit. In Emden, Wolfsburg, Zwickau, Kassel, Salzgitter und Braunschweig konnten 27 700 Menschen nicht so arbeiten wie geplant.

dpa

Mehr zum Thema

Es ist ein wahrer Wirtschaftskrimi - mit bisher offenem Ende. Zwei kleine VW-Zulieferer verweigern dem Weltkonzern ihre Bauteile. Das hat heftige Folgen: Produktionsstopps und Kurzarbeit bei Volkswagen. Die Positionen der Parteien scheinen unvereinbar.

26.08.2016

Der Konflikt mit zwei Zulieferern hält Volkswagen in Atem. Andere Lieferanten könnten ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen werden. Auch mit einem anderen Hersteller hat die Zulieferer-Gruppe Streit.

23.08.2016

Das hat die Autoindustrie noch nicht erlebt. VW und zwei Zulieferer liefern sich tagelang eine Machtprobe, die Produktion ruht teilweise, Tausende Arbeiter müssen in Kurzarbeit. Nun ist der Streit vorbei. Worum es ging, bleibt offen, ebenso wie die Einigung aussieht.

24.08.2016
Anzeige