Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 5 ° wolkig

Navigation:
Verkehrsminister für flächendeckende Videoüberwachung in Bus und Bahn

Berlin Verkehrsminister für flächendeckende Videoüberwachung in Bus und Bahn

Um der Gewalt in Bussen und Bahnen entgegenzuwirken, denken die Verkehrsminister an eine flächendeckende Videoüberwachung.

Berlin. Um der Gewalt in Bussen und Bahnen entgegenzuwirken, denken die Verkehrsminister an eine flächendeckende Videoüberwachung. So steht es in einer Beschlussempfehlung für die Ende der Woche angesetzte Konferenz der Verkehrsminister vor, wie die „Saarbrücker Zeitung“ berichtet. Viele Verkehrsunternehmen setzen bereits Kameras in U-Bahnen, Bussen und Trams ein, was von Datenschützern aber stets beanstandet wird. Die Verkehrsminister wollen deshalb die bestehende Regelungen rechtlich klären.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Wiesbaden

Die Konjunktur brummt, das beschert Bussen und Bahnen immer neue Rekorde. Die Fahrgastzahlen kennen nur eine Entwicklung: nach oben. Aber öffentlich sind immer noch viel weniger Menschen unterwegs als mit dem Auto. Und dort sind die Steigerungsraten noch größer.

mehr
Mehr aus Wirtschaft
MV-jobs.de

Die Jobsuchmaschine MV-jobs.de bietet über 19.000 Stellenangebote und Jobs in und um die Hansestadt Rostock. Ob Ausbildung, Arbeitsplätze für Fachkräfte, Quereinsteiger oder Führungsposition - der MV-Jobmarkt bietet Stellenanzeigen für alle Qualifikationen. mehr