Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Vorstands-Boni und Abgas-Affäre beschäftigen VW-Aufsichtsrats-Spitze
Extra Vorstands-Boni und Abgas-Affäre beschäftigen VW-Aufsichtsrats-Spitze
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:03 11.04.2016
Wolfsburg

Die Aufarbeitung der Diesel-Affäre und die Debatte über die Manager-Boni beschäftigen heute die Spitze des VW-Aufsichtsrats. Eine abschließende Entscheidung zur Höhe der Prämien wird aber nach Informationen von Insidern noch nicht fallen. Im Gespräch sind bei dem Treffen des Präsidiums Informationen aus Aufsichtsrats-Kreisen zufolge verschiedene Vorschläge zum Umgang damit. Es stünden Ideen zu Kürzungen von 30 Prozent und mehr im Raum. Denkbar sei auch, einen Teil der Boni in eine Stiftung abzuführen.

dpa

Mehr zum Thema

Nach konfliktreichen Monaten tritt Volkswagens Betriebsrat die Flucht nach vorn an: Die Arbeitnehmer fordern den Vorstand der VW-Kernmarke mitten in der Diesel-Krise zu Verhandlungen über einen „Zukunftspakt“ auf. Das Management zeigt sich schon gesprächsbereit.

08.04.2016

Hannover(dpa) - Beim kriselnden Autobauer VW wird mitten im Abgas-Skandal der Streit über den richtigen Sparkurs jetzt mit harten Bandagen ausgetragen.

07.04.2016

Wie teuer die Abgas-Affäre für VW am Ende wird, ist noch völlig offen. Klar ist, dass gespart werden muss. Die Höhe der Vorstandsboni ist in dieser Situation ein höchst brisantes Thema.

11.04.2016