Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Wegen „Panama Papers“: Islands Regierungschef tritt ab
Extra Wegen „Panama Papers“: Islands Regierungschef tritt ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:42 05.04.2016
Anzeige
Reykjavik

Nach den Enthüllungen der „Panama Papers“ tritt Islands Regierungschef Sigmundur David Gunnlaugsson zurück. Seine Fortschrittspartei schlug den Vizeparteichef Sigurður Ingi Jóhannsson als neuen Ministerpräsidenten vor. Zuvor war Gunnlaugssons Name im Zusammenhang mit den Enthüllungen über Finanzgeschäfte mit Briefkastenfirmen aufgetaucht. Die Unterlagen sollen Informationen über eine Offshore-Firma auf den Britischen Jungferninseln enthalten, die Gunnlaugssons Frau gehört. Der Politiker wies die Vorwürfe zurück. Gestern hatten Tausende Isländer gegen Gunnlaugsson protestiert.

dpa

Mehr zum Thema

Nach neuen Enthüllungen über Finanzgeschäfte mit Briefkastenfirmen in Panama hat die Opposition in Island den Rücktritt von Premier Sigmundur Gunnlaugsson gefordert.

04.04.2016

Islands Regierungschef soll eine Briefkastenfirma in einem Steuerparadies mitbesessen haben. Die Enthüllungen der „Panama Papers“ könnten den Politiker zu Fall bringen. Die Opposition hat einen Misstrauensantrag gestellt.

11.04.2016

Erste konkrete Auswirkung der Veröffentlichung der „Panama Papers“: Der isländische Regierungschef muss gehen. Mit seiner Frau soll er eine Briefkastenfirma in einer Steueroase besessen haben.

06.04.2016
Anzeige