Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Weil: Debatte um Rückzahlung von VW-Boni „Sturm im Wasserglas“
Extra Weil: Debatte um Rückzahlung von VW-Boni „Sturm im Wasserglas“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:32 13.07.2016
Anzeige
Hannover

Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil hat die Debatte um eine mögliche Rückzahlung von VW-Vorstandsboni als „Sturm im Wasserglas“ bezeichnet. „Das ist alles hochspekulativ“, sagte Weil, der auch im VW-Aufsichtsrat sitzt, der dpa in Hannover. „Nun wollen wir erst mal sehr in Ruhe abwarten, was die Ermittlungen der Behörden ergeben.“ Der niedersächsische Wirtschaftsminister und VW-Aufsichtsrat Olaf Lies hatte eine mögliche Rückzahlung von Vorstands-Boni ins Spiel gebracht. „Kein Gewinn ist kein Gewinn und von keinem Gewinn kann man auch keine Boni zahlen.“

dpa

Mehr zum Thema

Dass die Abgas-Affäre für Volkswagen sehr teuer wird, steht seit längerem außer Frage. Neben dem großen Batzen in den USA tun sich aber auch in der Heimat weitere juristische Fronten auf.

09.07.2016

In der Diesel-Affäre drohen auf Volkswagen weitere Kosten zuzukommen. Die Braunschweiger Staatsanwaltschaft startete ein Verfahren, mit dem unrechtmäßige Gewinne ...

08.07.2016

Die Zahl der juristischen Baustellen bei Volkswagen wächst. Und damit das Kostenrisiko. Ermittler wollen das deutsche Ordnungswidrigkeiten-Recht nutzen, um Gewinne aus dem Verkauf manipulierter Dieselautos einzukassieren.

11.07.2016
Anzeige