Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Weißes Haus über TTIP-Leak „nicht beunruhigt“
Extra Weißes Haus über TTIP-Leak „nicht beunruhigt“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
04:10 03.05.2016
Anzeige
Washington

Das Weiße Haus kommentiert die Veröffentlichung bisher geheimer Details zu den TTIP-Verhandlungen demonstrativ gelassen. Man sei darüber „nicht beunruhigt“, sagte ein Sprecher von US-Präsident Barack Obama. Man konzentriere sich darauf, die Verhandlungen bis zum Jahresende abzuschließen. Zum Wahrheitsgehalt der veröffentlichten Dokumente wollte sich der Sprecher nicht äußern. Greenpeace hatte den USA vorgeworfen, im Interesse amerikanischer Konzerne europäische Umwelt- und Verbraucherschutz-Standards aushöhlen zu wollen.

dpa

Mehr zum Thema

Die EU und die USA verhandeln seit Juni 2013 über eine „Transatlantische Handels- und Investitionspartnerschaft“ (TTIP).

09.05.2016

Der Vize-Präsident des EU-Parlaments, Alexander Graf Lambsdorff (FDP), hat einen „Sensationsduktus“ bei den Veröffentlichungen zu den bisher geheimen TTIP-Verhandlungen kritisiert.

09.05.2016

Neue Runde im TTIP-Streit: Greenpeace hat geheime Dokumente ins Netz gestellt. Kritiker sehen sich bestätigt, dass letztlich die US-Wirtschaftslobby die Strippen zieht. Kanzlerin Merkel und Präsident Obama müssen sich dringend etwas einfallen lassen.

09.05.2016
Anzeige