Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Wirtschaftsminister Gabriel macht Weg frei für Kuka-Übernahme
Extra Wirtschaftsminister Gabriel macht Weg frei für Kuka-Übernahme
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:32 17.08.2016
Anzeige
Berlin

Der Weg für die Übernahme des Roboterbauers Kuka durch den chinesischen Elektrogerätehersteller Midea ist frei. Das Bundeswirtschaftsministerium hat die Übernahme geprüft und wird keine weiteren Schritte einleiten, wie ein Sprecher von Minister Sigmar Gabriel sagte. Er bestätigte damit einen entsprechenden Bericht des „Bayerischen Rundfunks“. Die Überprüfung habe keinen Anhaltspunkt dafür ergeben, dass durch die Übernahme die öffentliche Ordnung oder Sicherheit der Bundesrepublik Deutschland gefährdet werde. Kuka mit 12 600 Arbeitsplätzen ist auf Roboter für die Industrie - insbesondere in der Autoproduktion - spezialisiert.

dpa

Mehr zum Thema

Immer wieder stellen Arbeitnehmer mitten im Berufsleben fest, dass sie den falschen Job haben. Um das Berufsleben im fortgeschrittenen Alter völlig umzukrempeln, braucht es allerdings einen guten Plan, ein finanzielles Polster, viel Mut - und Flexibilität.

02.11.2016

Der ewige Poldi ist Geschichte - zumindest im Nationaltrikot. Nach Kapitän Schweinsteiger tritt auch Podolski zurück. Der „Weltmeister im Teambuilding“ geht nach 129 Spielen und 48 Toren. Einen Rekord nimmt Löws langjähriger Wegbegleiter mit in den DFB-Ruhestand.

17.08.2016

Das Smartphone ist aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken. Chatten, Fotografieren, im Netz surfen. Es ist ein kleines, nützliches Gerät für jedermann. Das erste Smartphone, das vor 20 Jahren auf den Markt kam, war noch als mobiles Büro mit Fax-Anschluss konzipiert.

22.08.2016
Anzeige