Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Wirtschaftsweise: Aufschwung verliert etwas an Schwung

Frankfurt/Main Wirtschaftsweise: Aufschwung verliert etwas an Schwung

Der Konjunkturaufschwung in Deutschland verliert nach Einschätzung der Wirtschaftsweisen wegen der Abkühlung der Weltwirtschaft etwas an Tempo.

Frankfurt/Main. Der Konjunkturaufschwung in Deutschland verliert nach Einschätzung der Wirtschaftsweisen wegen der Abkühlung der Weltwirtschaft etwas an Tempo. Der Sachverständigenrat korrigierte seine Prognose für dieses Jahr leicht nach unten. Die fünf Top-Ökonomen rechnen nun mit einem Wachstum des Bruttoinlandsproduktes von 1,5 Prozent, zuletzt waren sie von 1,6 Prozent ausgegangen. Vor allem die Konsumausgaben und die gute Lage am Arbeitsmarkt treiben demnach die Konjunktur an. Im kommenden Jahr soll die Wirtschaft dann etwas stärker um 1,6 Prozent zulegen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Frankfurt/Main

Unter Finanzexperten ist zurzeit häufig vom „Helikoptergeld“ die Rede. Die Idee: Um die Wirtschaft anzukurbeln verschenken die Zentralbanken Geld, zum Beispiel direkt an die Bürger. Holger Schmieding von der Berenberg Bank hält das Konzept für gefährlich.

mehr
Mehr aus Wirtschaft
MV-jobs.de

Die Jobsuchmaschine MV-jobs.de bietet über 19.000 Stellenangebote und Jobs in und um die Hansestadt Rostock. Ob Ausbildung, Arbeitsplätze für Fachkräfte, Quereinsteiger oder Führungsposition - der MV-Jobmarkt bietet Stellenanzeigen für alle Qualifikationen. mehr