Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Bad Doberan 1250 Euro für die Wünsche todkranker Menschen
Mecklenburg Bad Doberan 1250 Euro für die Wünsche todkranker Menschen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 15.05.2018
Geschäftsführerin Christina Birne übergibt den Spendenscheck an Bettina Hartwig und Sebastian Schnabel vom ASB. Quelle: Foto: Dana Frohbös

Beim dritten „Auto-Birne-Mitternachtsturnier“ in der Stadthalle waren 1250 Euro zusammengekommen – so viel wie nie zuvor. Nun fand am Firmensitz in Bad Doberan die Spendenscheckübergabe an den Arbeiter-Samariterbund statt, der mit dem Geld Wünsche todkranker Menschen erfüllt. 130 Zuschauer hatten die Fußballspiele während des Turniers der insgesamt zehn Firmen-Mannschaften im Januar verfolgt – im letzten Jahr waren es noch 100 gewesen. „Durch die höhere Zuschauerzahl wurden auch mehr Bockwürste und Bier verkauft“, sagt Geschäftsführerin von Auto Birne, Christina Birne. Dadurch sei die Spendensumme in diesem Jahr höher. Diese kommt vor allem aber durch die Startgebühr für die Mannschaften und die Eintrittsgelder von drei Euro zustande.

Die Verantwortlichen vom Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) Mecklenburg- Vorpommern freuen sich über die Zuwendung, die ausschließlich dem Wünschewagen zugute kommt. „Spenden sind für uns fast genauso wichtig wie die ehrenamtlichen Helfer“, sagt Projektleiterin Bettina Hartwig. Die Fälle gehen dem gesamten Team sehr nahe, sagt sie. Oft wünschen sich todkranke Menschen, noch einmal das Meer oder ihr Geburtshaus zu besuchen. Aber auch außergewöhnliche Wünsche werden erfüllt. Eine 101-Jährige wollte etwa unbedingt noch einmal in die Broilerbar nach Warnemünde. Die nächste Tour steht für Freitag auf dem Programm. Ein an Speiseröhrenkrebs erkrankter Mann (Jahrgang 1963) wird Nena live in Rostock erleben. Erst seit Juni 2017 gibt es den Wünschewagen in MV. In dieser Zeit konnten bereits 32 Wünsche erfüllt werden. Dabei ist das Team immer wieder auf Spenden angewiesen.

df

Der neue Clubchef Klaus-Dieter Lehmann bereitet mit seinem Team das maritime Ereignis vor

15.05.2018

Strandfußballer gewinnen zweimal / Ende Mai geht es nach Portugal

15.05.2018

Mit einer Satzung sollen künftig vor allem zu viele Plakate an der B 105 verhindert werden

15.05.2018
Anzeige