Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Bad Doberan 14-Jähriger verletzt Mitschüler mit Kinderschere
Mecklenburg Bad Doberan 14-Jähriger verletzt Mitschüler mit Kinderschere
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:39 04.12.2018
Das Sonderpädagogisches Zentrum „Am Kellerswald“ in Bad Doberan. Quelle: Anja Levien
Bad Doberan

Bei einer handgreiflichen Auseinandersetzung am Sonderpädagogischen Förderzentrum in Bad Doberan ist am Dienstagmorgen ein 13-Jähriger am Hinterkopf verletzt worden. Ein 14-jähriger Mitschüler habe auf seinen Widersacher mit einer Kinderschere eingestochen, erklärte Gert Frahm, Sprecher der Polizeiinspektion Güstrow: „Zum Glück ist nichts Schlimmeres passiert – die beiden Stichwunden wurden umgehend in der Rostocker Kinderklinik versorgt, der Junge konnte das Krankenhaus noch am Vormittag wieder verlassen.“

Nach ersten Ermittlungen habe der Konflikt zwischen den beiden Jugendlichen schon seit einiger Zeit bestanden und sei nun eskaliert, sagte Frahm: „Der 14-jährige Täter wird einige Tage nicht die Schule aufsuchen können – auch um das Geschehen zu verarbeiten.“ Darüber hinaus sei bereits die Schulpsychologin mit einbezogen worden, auch das Jugendamt wurde über den Vorfall informiert.

Mit Blick auf die Statistik würden sich schulische Auseinandersetzungen grundsätzlich in Grenzen halten, informierte Frahm: „Zumindest, was das Doberaner Polizeirevier betrifft.“ Hin und wieder werde die Polizei zu „Schulhof-Keilereien“ gerufen – „aber ähnliche Angriffe mit Scheren oder Messern sind uns nicht gemeldet worden“.

Das kann auch Christian Hofmann, Leiter der Polizeiinspektion Güstrow, bestätigen: „Im Jahr 2017 gab es im Landkreis Rostock 49 Fälle von Gewalt an Schulen – diese Zahl ist auch Ausdruck gelingender Präventionsarbeit, weil das Bewusstsein und die Aufmerksamkeit dafür steigen.“ Denn insgesamt seien mit Blick auf das Kriminalitätsgeschehen 10 586 Fälle (vor allem Diebstähle, Roheits- sowie Vermögens- und Fälschungsdelikte) erfasst worden – 1400 weniger als noch 2016.

Projekte zur Gewaltprävention, Streitschlichter oder Ordnungsschüler während der Pausen: Als eine von sieben Schulen im Landkreis war die Satower Schule am See kürzlich mit dem Qualitätssiegel „Sicherheit macht Schule“ ausgezeichnet worden. „Es geht ganz allgemein um das Verhalten der Schüler untereinander“, erklärte Schulleiterin Heike Walter. „Klar ist doch, dass es immer Konflikte gibt, wenn Menschen aufeinander treffen – die Kunst ist, diese Konflikte so zu lösen, dass man hinterher weiter miteinander leben und arbeiten kann.“

Lennart Plottke

Der baldige Neubau einer Schwimmhalle im Ostseebad Kühlungsborn scheint immer mehr Realität zu werden. Voraussichtlich bis Januar soll die Standortfrage geklärt werden.

04.12.2018

Die Festspiele Mecklenburg-Vorpommern gastieren mit 17 Konzerten im kommenden Jahr im Landkreis Rostock. Spielorte sind unter anderem Bad Doberan, Hohen Luckow und Kurzen Trechow. „Die Festspiele machen Lust auf Kultur im Landkreis Rostock“, sagte Landrat Sebastian Constien.

04.12.2018

Programm auf Markt und Alexandrinenplatz. Mollistraße für Fahrzeuge gesperrt.

05.12.2018