Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Bad Doberan 30 Jahre: Doberaner Karnevalklub blickt zurück
Mecklenburg Bad Doberan 30 Jahre: Doberaner Karnevalklub blickt zurück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:20 12.02.2019
Bunt, fröhlich und engagiert: Die Mitglieder des Doberaner Karnevalklubs freuen sich in diesem Jahr auf eine berauschende Jubiläumsfeier. Quelle: Jens Wagner
Bad Doberan

 „30 Jahre geht es rund – Karneval ganz kunterbunt“: Unter diesem Motto begeht der Bad Doberaner Karnevalklub DKK88 vom 15. bis 17. Februar sein Jubiläum. Die OSTSEE-ZEITUNG hat sich mit Klubmitgliedern der ersten Stunde getroffen und über Erinnerungen der letzten Jahrzehnte gesprochen.

Sommer 1988: Auf dem Treffen der Kreiskarnevalsvereine kommen die Jecken aus Satow, Neubukow, Kröpelin und Kühlungsborn zusammen und heben den Zeigefinger – denn noch immer hat Bad Doberan keinen eigenen Karnevalsverein. Hermann Duve fühlt sich herausgefordert: Er kontaktiert den Bürgermeister, inseriert in der OSTSEE-ZEITUNG und am 10. November ist es auch schon so weit: 25 Interessierte kommen in den blauen Salon des Doberaner Kulturhauses und legen den Grundstein für den ersten Doberaner Karnevalklub.

„Mir schwant etwas“

„Ich habe den Artikel in der OZ gelesen, wollte neue Leute kennen lernen. Deshalb bin ich damals ins Kulturhaus gefahren“, sagt Angelika Uplegger. Die gelernte Erzieherin ist Turniertänzerin und sucht eine neue Herausforderung. Sie meldet sich für die Organisation der Tanzgruppe: „Dann bin ich los und hab’ junge Frauen angesprochen.“ Zehn Damen bekommt sie überzeugt. Mit ihnen übt sie Choreographien und fertigt Kostüme: „Ich hab mir Inspiration aus dem TV und von anderen Vereinen geholt.“ Denn Uplegger bleibt nicht viel Zeit: Knapp drei Monate später, am 25. Februar, findet im Kulturhaus der erste Doberaner Karneval statt.

„Mir schwant etwas“ war das erste Motto. „Das war so schön, intim und gemütlich“, erinnert sich Angelika Uplegger heute. Etwa 200 Leute folgten den Narrenrufen und feierten im Haus der Freundschaft (heute Rathaus) einen berauschenden Einstand. „Heute sind es etwa dreimal so viele“, sagt Volker Pietz. Er ist seit 1991 Präsident des Bad Doberaner Karnevalklubs. „In dem Verein kommen Menschen seit jeher zusammen und entwickeln etwas eigenständig und kreativ“, sagt er stolz. Denn was sich der Klub seit 1988 bewahrt hat: Man gestaltet sämtliche Bühnenbilder, Kostüme und das Programm in Eigenregie.

Für jedes Jahr gibt es eine thematische Eintrittskarte. Hier eine Auswahl aus drei Jahrzehnten.

NDR-Bingo und Guinness-Buch

Angelika Uplegger, Gerd Laqua, Volker Pietz und Hermann Duve sind Gründungsmitglieder des Doberaner Karnevalsvereins. Quelle: Moritz Naumann

Dabei hat der Verein nach 30 Jahren allerhand Anekdoten und Kuriositäten von Festen und Ausflügen gesammelt. Mehrere Ordner liegen auf dem Tisch der Vereinsräume im ehemaligen Forschungszentrum für Kohlzüchtung. „Der Klub hat schon überregional für Furore gesorgt“, sagt Pietz. So wurde das Doberaner Frauenballett in der NDR-TV-Show „Bingo“-vorgestellt, die Tanzgruppe wurde Landesmeister und nahm beim Finale der Deutschen Meisterschaft teil. Sogar in das Guinness-Buch der Rekorde habe man es geschafft: „Wir hatten das längste Prinzenpaar“, sagt Pietz. „Ja, das Ehepaar Künnemann war über zwei Meter groß“, ergänzt Gerd Laqua den Präsidenten und lacht.

„Dobre helau“ auf einem Kamel

„Erinnert ihr euch noch an die 1001-Nacht-Feier?“, fragt Pietz. Im Jahr 2000 gastierte ein Zirkus in der Stadt. Dieser brachte nicht nur zahlreiche Akrobaten nach Doberan, sondern auch ein Kamel. „Wir sprachen mit dem Direktor und konnten das exotische Tier für den Karneval mieten.“ In orientalischem Gewand ritt die damalige Karnevalsprinzessin in den Festsaal. „Wir hatten aber auch schon Motorräder, einen Friesenhengst und einen Nachbau der Titanic. Uns ist halt wichtig, dass wir die Menschen mit auf eine Reise nehmen“, sagt Pietz.

Im Reisen sind die Doberaner geübt. „Im dritten Jahr waren wir in Bad Schwartau zu Gast – der erste offizielle Besuch im Westen“, sagt Pietz. „Oh ja, da prallten Welten aufeinander“, erinnert sich Angelika Uplegger. Dort sei man erstmals mit dem neuen System konfrontiert worden. „Es gab wenig zu essen und geheizt wurde auch nicht. Die wollten sparen, sowas kannten wir ja gar nicht“, sagt Pietz. Auch den Partnerverein in Oberhausen habe man schon besucht und viele Impulse aus einer echten Karnevalsregion mit in die Münsterstadt gebracht. Das große Ziel der Doberaner Narren sei aber, einmal Altweiberfasching in der Karnevalshochburg Köln zu feiern. „Das nehmen wir mittelfristig in Angriff“, sagt Volker Pietz.

Die Karnevalstermine 2019

Am Freitag, 15. Februar geht es um 20 Uhr mit der ersten Abendveranstaltung in der Mehrzweckhalle los. Am Samstag findet zwischen 14 und 16.30 Uhr das Kinderfasching statt, bevor sich ab 20 Uhr abermals die Erwachsenen in bunte Schale schmeißen. Die Samstagsveranstaltung ist bereits ausverkauft. Am Sonntag ab 15 Uhr findet dann noch der Seniorenkarneval statt. Alle Feiern werden in der Mehrzweckhalle Bad Doberan durchgeführt. Karten gibt es sowohl für die Freitags- (17 Euro) als auch Sonntagsveranstaltung (12 Euro) im Doberaner Reformhaus und der Schatzkiste.

Moritz Naumann

Der Eisbär Churchill, Knöpfe aus dem 13. Jahrhundert, ein Raum voller Buddelschiffe oder Relikte des Ostrock: Zwischen Boltenhagen und Graal-Müritz gibt es nicht nur Heimatmuseen.

11.02.2019
Rostock Gewässerschau im Landkreis Rostock - Verbände kontrollieren Wassersysteme

Die Wasser- und Bodenverbände führen mit Landwirten und interessierten Anliegern in den nächsten Wochen die jährlichen Gewässerschauen durch. Dabei werden Instandhaltungsmaßnahmen festgelegt.

11.02.2019

Nach dem Wunsch der Zählgemeinschaft in der Stadtvertretung könnten Ranger in der kommenden Saison am Strand von Kühlungsborn für Ordnung sorgen. Die Stadtvertretung muss über diesen Vorschlag noch entscheiden.

11.02.2019