Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Bad Doberan 400 Ostsee-Wanderer stärken sich in Nienhagen
Mecklenburg Bad Doberan 400 Ostsee-Wanderer stärken sich in Nienhagen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:35 10.02.2019
Rund 400 Wanderer machten am Sonnabend mittags Station in Nienhagen. Quelle: FOTO: Sabine Hügelland
Nienhagen

Die Sonne im Nacken, den Gespensterwald hinter sich, kamen rund 400 Wanderer und Läufer am Sonnabend in Nienhagen an. 50 Kilometer lang war die Strecke des „Ostseewinterweges“ – organisiert von den „Dein Ostseeweg“-Machern. Als eine von drei Versorgungsstationen lag auch das „Strandrestaurant“ auf dem Weg. Hier konnten sich die Teilnehmer stärken – denn hinter ihnen lag schon eine amtliche Tour von Bad Doberan über Heiligendamm und Börgerende bis ins Ostseebad.

„Wir nehmen erstmals teil und werden in diesem Jahr noch zweimal mitmachen – wobei einmal sogar bis zu 800 Läufer gemeldet sind“, sagte Restaurant-Pächterin Daniela Postelt, die mit zehn Mitarbeitern für das Wohl der Gäste sorgte. In Nienhagen wartete die Hessin Andrea Schug-Tucek sehnsüchtig und mit einer Fotokamera auf ihren Mann: „Ich hatte eine Fuß-OP und kann nicht mitlaufen, werde aber an den Stationen dabei sein.“ Im Sommer wird die 43-Jährige wiederkommen: „Dann laufen wir beide mit.“

Ihr Mann Arne Tucek traf gegen 12 Uhr in Nienhagen ein – wie die meisten anderen auch. Die Schnellsten kamen schon eine Stunde zuvor. „Das ist hier immer gut organisiert und außerdem eine schöne Strecke“, lobte Tucek. Aus Lübeck stammt Hartmut Ehrlich, der mit seinen knapp 80 Jahren dennoch sehr jugendlich wirkte: „Ich bin früher Marathon gelaufen. Im April werde ich auf Usedom dabei sein und auch am Mega-Marsch in Hamburg teilnehmen.“

Ronny Dabels war gut gerüstet und hatte sicherheitshalber Blasenpflaster im Gepäck. „Zweimal 100 und zweimal 50 Kilometer werde ich in diesem Jahr noch mitmachen“, sagte der 43-jährige Rostocker. „Das heute ist für mich so was wie der Jahresanfangs-Lauf-Einstieg.“ Mit einem speziellem Motorrad begleitete Matthias Kastner die Langstrecken-Wanderer: „Wir von den Maltesern Rostock sind mit drei Fahrzeugen dabei.“

Nach der Stärkung mit Hühnerbrühe, Tee, Kaffee & Co. starteten die Teilnehmer wieder recht schnell, um nach Warnemünde und Rostock aufzubrechen. Und zur Belohnung gab’s am Abend noch eine Party.

Sabine Hügelland

Bad Doberan 40 Jahre Fasching in Kühlungsborn - Die Kübo-Narren feiern Jubiläum

Am Anfang diente der Fasching im Ostseebad noch der Bespaßung der FDGB-Urlauber. Jetzt feiern überwiegend die Einheimischen.

10.02.2019

In der Kunsthalle Kühlungsborn hält Ronald Prokein einen Reisevortrag. In Bad Doberan stellt Renata Ahrens ihre aktuellen Werke aus. Anlass ist ihr 90. Geburtstag.

09.02.2019

„Tatütata“: In ganz MV gibt es etwa 500 Krankenwagen. Gido Kunde aus Satow sorgt dafür, dass die Blaulichter kräftig leuchten und die Signale lautstark tönen.

09.02.2019