Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 2 ° bedeckt

Navigation:
Asyl-Unterkunft vom Tisch

Bargeshagen Asyl-Unterkunft vom Tisch

Kein Bedarf mehr für Unterbringung von Flüchtlingen. Altes Bauernhaus vor ungewisser Zukunft.

Voriger Artikel
Wanderweg „Hellbachtal“ wird erweitert
Nächster Artikel
Doberaner FC startet mit Sieg in Vorbereitung

Das Bargeshäger Bauernhaus: Das marode Gebäude könnte abgerissen werden und einem neuen Sportlerheim Platz machen.

Quelle: Plottke

Bargeshagen. Eigentlich sollte das alte Bauernhaus in Bargeshagen (Landkreis Rostock) längst zu einer Unterkunft für minderjährige Asylbegehrende umgebaut werden. Doch das Vorhaben zieht sich seit Anfang 2016 hin – unter anderem deshalb, weil im Laufe des Genehmigungsverfahrens immer wieder Unterlagen nachgefordert und bearbeitet werden mussten.

Jetzt hat sich die Sache fast von selbst erledigt. Denn der Bedarf für eine zusätzliche Unterbringung von Flüchtlingen ist offenbar gar nicht mehr gegeben. „Im Jahr 2015 haben im Landkreis Rostock noch 2296 Menschen um Asyl gebeten“, sagt Kreis-Sprecher Michael Fengler. „Ein Jahr später waren es noch 1072 Personen, 2017 ist diese Zahl mit 765 noch einmal deutlich zurückgegangen.“ Aktuell betreue das Jugendamt des Landkreises noch 65 unbegleitete minderjährigen Ausländer in vollstationären Einrichtungen, so Fengler: „Die Zahl der Zuweisungen ist stark rückläufig – weitere Unterkünfte werden nach Auffassung des Jugendamtes nicht benötigt.“

Deshalb hat die Gemeinde Admannshagen-Bargeshagen jetzt den Antrag für das Umbau-Vorhaben Bauernhaus beim Landkreis zurückgezogen. „Wir haben das Konzept eingestampft und die Fördermittel zurückgegeben“, erklärt Bürgermeister Eduardo Catalán (FDP). „Dann machen wir hier eben was Neues.“ Eine Idee: das alte Gebäude abreißen und an selber Stelle ein neues Sportlerheim bauen.

Plottke Lennart

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
60 Gefährder darunter
Abgelehnte Asylbewerber steigen in ein Flugzeug.

Die Zahl der Abschiebungen ist im vergangenen Jahr deutlich gesunken. 2017 wurden insgesamt 23.966 Flüchtlinge in ihre Heimatländer zurückgebracht - das waren 5,6 Prozent weniger als im Vorjahr.

mehr
Mehr aus Bad Doberan
Verlagshaus Bad Doberan

Service-Center:
Am Markt 2
18209 Bad Doberan

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 17.00 Uhr

Redaktion:
Alexandrinenplatz 1 a
18209 Bad Doberan

Leiterin Lokalredaktion: Anja Levien
Telefon: 0 38 203 / 55 300
E-Mail: bad-doberan@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.