Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Bad Doberan Asylbewerber wollte sich anzünden
Mecklenburg Bad Doberan Asylbewerber wollte sich anzünden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:36 12.03.2013
Ein Mann, der mit einer Entscheidung der Asylbewerberbehörde in Bad Doberan nicht einverstanden war, drohte damit, sich und das Mobiliar in Brand zu stecken. Quelle: Stefan Tretropp
Bad Doberan

Die Mitarbeiter der Behörde und die Polizei konnten ihn davon in letzter Sekunde noch abhalten.

Die Sprecherin des Landratsamtes, Petra Zühlsdorf-Böhm, bestätigte den Zwischenfall am Abend auf Nachfrage. „Der Mann war mit einer Entscheidung nicht einverstanden", sagte sie. Plötzlich habe er aus seiner Jackentasche eine Flasche mit Brandbeschleuniger geholt. „Er hat gedroht, damit sich und das Mobiliar in Brand zu setzen“, so die Landkreis-Sprecherin weiter. Nähere Angaben zu dem Mann konnte sie nicht machen.

„Unsere Mitarbeiter in der Kreisverwaltung haben genau richtig reagiert, dafür sind sie ja auch ausgebildet“, ergänzte sie. So hätten die Angestellten beruhigend und deeskalierend auf den drohenden Mann eingewirkt. Kurz nach der Drohung ging bei der Polizei der Notruf ein. „Wir mussten davon ausgehen, dass der Mann die Drohung ernst meint und auch in die Tat umsetzt“, sagte Zühlsdorf-Böhm.

Lesen sie mehr dazu am Mittwoch in Ihrer OSTSEE-ZEITUNG (Doberaner Zeitung).

OZ

Täglich holen sich Jung und Alt aus Bad Doberan und Umgebung 500 sogenannte Medieneinheiten aus der Bibliothek. Viele Schüler bessern hier ihr Wissen für den Unterricht auf.

04.06.2018

Zwei Mitarbeiter des Forstamtes untersuchen in diesen Tagen den Wald auf seinen Gesundheitszustand. Die Inventurergebnisse bilden dann die Grundlage für den Waldzustandsbericht.

01.01.1998

Aus eigener Initiative wird die Stadtvertretung keinen Beschluss über die Schließung der Goethe-Schule fassen, stellte Reriks Bürgermeister Wolfgang Gulbis jetzt unmissverständlich klar.

04.06.2018
Anzeige