Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Bad Doberan Ausschuss berät über Kitaportal für den Landkreis
Mecklenburg Bad Doberan Ausschuss berät über Kitaportal für den Landkreis
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:06 26.11.2018
Der Ausschuss für Familie berät über die Erstellung eines Kitaportals für den Landkreis Rostock. Für die Stadt Rostock gibt es bereits so ein Portal. Quelle: Anja Levien
Bad Doberan

Ein „Informationsportal Kindertagesförderung“ für den Landkreis Rostock ist am Montag Thema im Ausschuss für Familie, Senioren, Soziales und Gesundheit des Landkreises. Die Suche nach einem Betreuungsplatz für ihr Kind soll für Eltern im Landkreis Rostock nach Ansicht der Linke dadurch einfacher werden. Im Kreistag war der Antrag auf Zustimmung gestoßen, aber zur Beratung in die Ausschüsse verwiesen worden. Dieser beginnt um 17 Uhr im Kleinen Saal, August-Bebel-Straße 3, in Bad Doberan. Die Stadt Rostock arbeitet seit 1. September 2014 mit einem Kitaportal.

In dem Portal sehen Eltern, in welchen Einrichtungen noch Plätze frei sind, wo es eine Warteliste gibt. Hier kann die Suche über Stadtteile, Öffnungszeiten, Altersangabe individuell eingestellt werden. So können beispielsweise direkt die Kitas angezeigt werden, die einen barrierefreien Zugang haben. „Der Rostocker Kitaplaner findet bei Eltern immer breitere Zustimmung“, teilt das Amt für Jugend, Soziales und Asyl der Stadt mit. Bis Ende Oktober waren für das Jahr 2018 2233 Vormerkungen von Eltern auf einen Kitaplatz bei Trägern verzeichnet, im gleichen Zeitraum gab es 1839 Neuanmeldungen von Kindern. Der Kitaplaner sei ein Projekt des Landes und befinde sich jetzt in der zweiten Projekt- und Erprobungsphase. „Es darf nicht verhehlt werden, dass gegenwärtig noch nicht alle Probleme um den Kitaplaner gelöst sind“, teilt das Amt weiter mit.

Aktuell sei ein Relaunch des Portals mit einer für Smartphones optimierten Oberfläche durch die Firma Tolina bis Ende 2019 geplant. „Die Abläufe bei der Platzreservierung im Kitaplaner wurden ebenfalls untersucht und werden mit dem Update verbessert.“

Durch das Kitaportal können Mehrfachanmeldungen ausgeschlossen werden. „Das Verfahren weist jedem einzelnen Kind eine eindeutige personenbezogene Identifikationsnummer zu. Eltern haben die Möglichkeit, mit dieser Identifikationsnummer ihr Kind in gleich mehreren Einrichtungen nach Priorität und Wunsch anzumelden. Mehrfachanmeldungen sind damit unnötig.“ Für die technische Abwicklung im Jahr veranschlage die Stadt jährlich 28000 Euro.

Ausschuss:Montag, 26. November, 17 Uhr, Kleiner Saal der Kreisverwaltung, August-Bebel-Straße 3, Bad Doberan

Anja Levien

Nach etwa 13 Monaten Bauzeit ist die neue Brücke über die Bahngleise bei Stülow am Montag freigegeben worden. Die Querung zwischen Bad Doberan und Stülow wurde im Oktober 2017 abgerissen, die Kreisstraße 6 war seitdem gesperrt.

26.11.2018

Doberanerinnen belegen nach 25:23-Erfolg Rang zwei in der Verbandsliga / Zweite Männermannschaft verliert in Loitz.

26.11.2018

Erstmals fand ein Dialogforum zum Thema Hochwasserschutz in Güstrow statt. Bei Anstieg des Meeresspiegels durch den Klimawandel wäre der Landkreis Rostock massiv von Überflutungen betroffen.

26.11.2018