Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Bad Doberan Beratung über neues Zentrum
Mecklenburg Bad Doberan Beratung über neues Zentrum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:05 16.05.2018
Die Minigolf-Anlage wird versetzt, das Gelände neben und hinter der Tourist-Info bebaut: Hier soll Börgerendes neues Gemeindezentrum entstehen. Quelle: Foto: Lennart Plottke
Börgerende

Bei der geplanten Erweiterung von Tourist-Information und Museum an der Seestraße will die Gemeinde Börgerende-Rethwisch jetzt endlich vorankommen. Auf ihrer heutigen Sitzung werden sich die Mitglieder des Bauausschusses über Maßnahmen zum Schallschutz informieren. „Das Lärmschutz-Gutachten ist jetzt da“, sagt Bürgermeister Horst Hagemeister (parteilos). „Der Ausschuss will verschiedene Varianten diskutieren – es geht weiter.“

Das noch unbebaute, etwa 3000 Quadratmeter Areal neben und hinter der Tourist-Info soll nach wie vor in drei Bereiche unterteilt werden: Sport und Freizeit, Wohnungen sowie Gemeindezentrum. Konkret sind hier unter anderem eine Skaterbahn, Minisoccer, Kletterschiff, Tischtennis-Platten sowie Boccia und Sportgeräte angedacht. Dazu sollen in einem Mehrzweckgebäude – auch mit Blick auf den avisierten Seebad-Titel – ein Lesesaal sowie ein vergrößertes Museum Platz finden, dazu kommen das Gemeinde-Büro und ein Raum, in dem künftig die Gemeindevertretung tagen könnte. Beim Kinderbereich müssen einzelne, nicht mehr TÜV-gerechte Spielgeräte ersetzt sowie ein Klettergerüst integriert werden. Darüber hinaus ist geplant, die Minigolfanlage umzusetzen und so Platz für neue Wohnungen zu schaffen. Diese Wohnungen sind in erster Linie für Familien mit Kindern gedacht – und möglichst für Menschen, die im Ort arbeiten oder angestellt werden sollen.Ausschuss: heute ab 19 Uhr, Feuerwehrgebäude, Doberaner Straße 1a, Rethwisch

len

Rostocker und Leser reagieren mit Bedauern auf die Schließung des Restaurants, doch Fahrgastschiffe wie die „Schnatermann“ wollen weiterhin in Stuthof anlegen.

16.05.2018

Fünf Tage lang feiert Warnemünde seine Kunstwerke / Am Donnerstag geht’s los

16.05.2018

Familie Saß machte aus verfallenem niederdeutschen Hallenhaus wieder ein Schmuckstück

16.05.2018
Anzeige