Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Bad Doberan Bibliothek in Kühlungsborn bekommt ein neues Dach
Mecklenburg Bad Doberan Bibliothek in Kühlungsborn bekommt ein neues Dach
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:14 11.02.2019
Das Dach der Bibliothek Kühlungsborn wird schrittweise erneuert. Quelle: Cora Meyer
Kühlungsborn

Keine Bücher, keine CDs, keine Filme: In der Bibliothek in Kühlungsborn können Einwohner und Urlauber momentan nichts ausleihen. Noch bis einschließlich des 15. Februars ist das Gebäude in der Ostseeallee geschlossen. Denn die Bibliothek in Kühlungsborn bekommt ein neues Dach.

Bereits Ende Januar haben die Arbeiten an dem Gebäude an der Strandpromenade. Zu sehen war davon allerdings länger nichts. „Bislang haben wir die Decke abgedichtet“, sagt Peter Kahl vom Bauamt. „Jetzt wird das Tragwerk ausgewechselt, da gehen wir segmenteweise ran.“ In insgesamt acht Baufelder wird das Dach dafür eingeteilt, die die Handwerker nach und nach abarbeiten. Bis Mitte dieses Monats wird das neue Tragwerk aufgestellt sein.

Bauarbeiten gehen nach der Öffnung weiter

Und dann kommt der Reetdachdecker, sagt der Beamte. Und das sei natürlich hochgradig wetterabhängig. „Wenn es zum Beispiel regnet, kann der nicht arbeiten.“ Deshalb könne er keine Vorhersagen machen, wann das neue Dach endgültig fertig sei. Die Arbeiten mit Reet seien langwierig. Das Eindecken des Daches würde aber besser zum Betrieb der Bibliothek passen, eine Ausleihe wäre währenddessen wieder möglich. „Da hämmert keiner mehr und es steht kein Kran mehr da.“ Da hätten die laufenden Arbeiten dann die wenigsten Auswirkungen. Jetzt sehe es auch im Inneren des Gebäudes noch ein bisschen nach Baustelle aus.

Zunächst war geplant, die Bibliothek bereits am 11. Februar wieder zu öffnen. „Aber damit hätten wir unserer Bibliothekarin keinen Gefallen getan.“ Und es sei auch die Frage gewesen, ob sich die Kunden dort wohlgefühlt hätten. Auch die Sicherheit spiele natürlich eine Rolle. „Wir wollen niemanden in Gefahr bringen“, sagt Peter Kahl. Tageweise hätte man die Bibliothek bereits im Januar öffnen können. Die Bauplanung hätte das zugelassen. „Das war uns aber zu unsicher, deshalb haben wir uns für eine längere Schließzeit entschlossen.“ Sollten die Bauarbeiten schneller vorangehen als vorhergesehen, „ärgern wir uns vermutlich.“ Denn die Schließzeit wolle man natürlich auch nicht über die Maßen ausdehnen. „Das Ziel ist es“, sagt Peter Kahl, „möglichst bald wieder öffnen zu können“.

Leser zeigen Verständnis für die Schließung

„Bisher hatten alle Leser Verständnis für die Schließung“, teilt Stefanie Zielinski, die Leiterin des Bürgeramtes, mit. Für alle Stammleser verlängere sich die Abgabefrist während der Bauarbeiten natürlich automatisch. Zurückgeben konnten sie ausgeliehene Bücher bei Bedarf aber währenddessen in der Verwaltung der Stadt Ostseebad Kühlungsborn, Ostseeallee 20.

Die Bibliothek an der Strandpromenade gibt es bereits seit ungefähr 20 Jahren. Sie wird gut genutzt. „Im Jahr 2018 hatten wir insgesamt 17 934 Ausleihen“, sagt Stefanie Zielinski Neben Büchern verfügt die Bibliothek auch über eine Auswahl an Musik-CDs, Hörbüchern und DVDs. Insgesamt sind es etwa 12 000 Medien. „Die Veranstaltungsplanung beeinflusst das notwendige Baugeschehen nicht“, sagt die Amtsleiterin. Nur für Kinder und Schulklassen finden in der Bibliothek Veranstaltungen statt. Die für die Erwachsenen würden ohnehin im Lesesaal der Heimatstube veranstaltet.

Cora Meyer

Der Haushalt der Gemeinde Alt Bukow im Landkreis Rostock ist in diesem Jahr zwar ausgeglichen, aber auf Sparflamme gestrickt. An vielen Stellen wurde gestrichen, Investitionen sind nicht möglich. Bürgermeister Manfred Wodars hatte wegen der finanziellen Ausstattung bereits ans Land geschrieben. Das Amt Neubukow-Salzhaff ebenfalls.

11.02.2019

Die renommierte Doberaner Künstlerin Renata Ahrens feiert am heutigen Montag ihren 90. Geburtstag. Zu diesem Jubiläum zeigt das Stadt- und Bädermuseum die Ausstellung „Alterssünden“.

11.02.2019

Am 1. April wird die „Villa Weitsicht“ in Bad Doberan eröffnet. Nach mehr als 10 Jahren wird das idyllisch gelegene Areal wiederbelebt. Café, Beauty-Salon und Gesundheitskurse sollen Besucher anlocken.

10.02.2019