Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Bad Doberan Bürgerbeauftragter ging Kröpeliner Bankproblem nach
Mecklenburg Bad Doberan Bürgerbeauftragter ging Kröpeliner Bankproblem nach
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:01 07.02.2018
Diese Bank hat im Gegensatz zu der am Ortseingang noch eine Sitzfläche.
Kröpelin

Der Kröpeliner Ulrich Holdack hatte sich wegen des Zustandes der Bänke entlang der B 105 kritisch an den Bürgerbeauftragten des Landes, Matthias Crone (CDU), gewandt. Vom 16. Januar ist die Antwort aus Schwerin datiert. „Ich konnte abschließend die Verantwortlichkeit für die Bänke entlang der B 105 klären“, schreibt der Bürgerbeauftragte und zitiert das Landesministerium für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung: „Die Bänke entlang der Bundesstraße sind nicht Bestandteil, Zubehör oder Nebenanlage. Ihre Unterhaltung fällt daher nicht unter die Straßenbaulast und obliegt damit nicht der Straßenbaubehörde. Ihre Instandhaltung muss durch die Stadt Kröpelin übernommen werden“. Diese Auskunft habe er dem Bürgermeister Kröpelins übermittelt, schreibt Matthias Crone weiter und schildert, dass der sich sehr erstaunt darüber gezeigt hätte, dass er auch für die Bänke verantwortlich sei, die im Zuge des Baus vom straßenbegleitenden Radweg durch das Straßenbauamt errichtet worden seien. Eine offizielle Übergabe der Bänke an die Stadt sei nicht erfolgt. Kröpelin werde aber wie bisher im Rahmen seiner Möglichkeiten „pragmatisch“die Bänke unterhalten. Der Bürgerbeauftragte hofft nun, wie er schreibt, dass die Stadt die Möglichkeit hat, die Unterhaltung der Bänke auch durchzuführen.

th

OZ

Fischereikutterverein bietet viele Aktionen für Kinder und Jugendliche

07.02.2018

Duc Ta Minh will in diesem Sommer die Arbeiten an altersgerechter Wohnanlage wieder aufnehmen

07.02.2018

Bundespolizei entdeckt spielende Kinder, die sich selbst in Gefahr brachten

07.02.2018
Anzeige