Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Bad Doberan DSV-Jugend feiert Kantersieg
Mecklenburg Bad Doberan DSV-Jugend feiert Kantersieg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 09.10.2018
Bad Doberan

Ein deutlicher Erfolg gelang den Handballern der männlichen B-Jugend des Bad Doberaner SV am Sonnabend gegen den Hagenower SV in der MV-Liga. Trotz des 41:15 (18:4)-Kantersieges gegen den Tabellenletzten verharren die Junioren aus der Münsterstadt (4:8 Punkte) auf dem vorletzten Rang.

Mohammad Reza Mohammadi erzielte 20 Tore für die B-Jugend des DSV. ARCHIVFOTO: ANJA OTT

Kurios: Noch am Tag vor dem Spiel war eine Absage nicht ausgeschlossen, denn aufgrund des unglücklichen Termins rund um den Ferienbeginn hatten die Hausherren nur fünf Feldspieler zur Verfügung.

„Dankenswerterweise ist Malte Kujas aus der C-Jugend eingesprungen“, sagte Trainer Alexander Kraeft, der dem Aufrücker ebenso wie der gesamten Mannschaft eine gute Leistung bescheinigte. „Wir mussten ohne Wechselspieler durchspielen. Ein großes Lob an alle“, hob Kraeft den Einsatz seiner Akteure auf dem Feld sowie der beiden Torhüter hervor. Mit einer agilen 5:1-Abwehr verschafften sich die Gastgeber immer wieder Ballgewinne, die zu leichten Toren führten.

So blieb die anfängliche 2:1-Führung der Hagenower (4.) eine Momentaufnahme. Beim 11:2 (15.) hatten die DSV-Youngster dem Spiel bereits ihren Stempel aufgedrückt und zeigten sich auch im weiteren Verlauf torhungrig. Bemerkenswert dabei war die Ausbeute von Mohammad Reza Mohammadi, der 20 Tore erzielen konnte. „Auch im Positionsangriff haben wir immer den besser postierten Spieler gesucht und gefunden“, freute sich Alexander Kraeft. Über die Stationen 21:6 und 30:10 bauten die Gastgeber ihren Vorsprung bis zum Abpfiff immer weiter aus.

Die nächste Aufgabe führt die Doberaner Anfang November zum ungeschlagenen Spitzenreiter Fortuna Neubrandenburg.

Doberaner SV: Dujat, Schwabe – Frank 10, Mohammadi 20/2, Delf 2, Henke 3, Kohls 3, Kujas 3.

Simone Seidel

Eishockey-Oberligist aus Rostock muss bei Spitzenreiter Tilburg Trappers zweite Niederlage in Folge hinnehmen

09.10.2018

Bereits zum 29. Mal hatte der Neubukower Schützenverein zu seinem Pokalwettkampf eingeladen.

09.10.2018

Christoph Lanske aus Steffenshagen hat den Großen Preis von Neu Benthen auf der Stute Cinderella gewonnen. Dieser wurde in Klasse S als Zwei-Phasen-Springen ausgetragen.

09.10.2018