Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Bad Doberan Daumen hoch: Viel Freude in Kirch Mulsow
Mecklenburg Bad Doberan Daumen hoch: Viel Freude in Kirch Mulsow
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:05 02.02.2018
Jubel in der Wohnstätte in Kirch Mulsow: Wohnstätten-Leiterin Ingrid Hellmich (hinten Mitte links), Vereinsvorsitzende Monika Paulicks (hinten rechts) und OZ-Redaktionsleiterin Anja Levien (vorn, 2.v.r.) freuen sich mit den Bewohnern über die Spendensumme. Quelle: Foto: Anja Levien
Kirch Mulsow

Vom 16. bis 20. April ist es soweit: Dann fährt ein Teil der Bewohner der Wohnstätte der Lebenshilfe in Kirch Mulsow in den Urlaub. Für fünf Tage geht es für die Männer und Frauen nach Hodenhagen in der Lüneburger Heide. Möglich gemacht haben das die Leser der OSTSEE-ZEITUNG, die für die OZ-Weihnachtsaktion „Helfen bringt Freude“ gespendet und damit den Verein Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung des Kreises Bad Doberan unterstützt haben. 21 825,75 Euro waren am Ende auf dem Spendenkonto eingangen, welches die Ostsee-Sparkasse Rostock kostenfrei zur Verfügung stellte.

„Die große Spendenbereitschaft hat uns alle sehr berührt“, sagt Vereinsvorsitzende Monika Paulicks. Die Spender hätten den Verein mit ihrer finanziellen Unterstützung eine große Freude bereitet.

„Dafür danken wir ganz herzlich. Spenden helfen uns, zahlreiche Höhepunkte für geistig behinderte Menschen und ihre Familien zu gestalten. So werden Ausflüge, Feste und Freizeitaktivitäten zu besonderen Erlebnissen, ermöglichen allen die Teilnahme und stärken den Zusammenhalt.“

Das Motto der Lebenshilfe: Teilhabe statt Ausgrenzung. „Auch durch die diesjährige Weihnachtsaktion ,Helfen bringt Freude’ wird Teilhabe für diesen Personenkreis möglich gemacht. Dafür sind wir sehr dankbar“, sagt Paulicks.

Mit den Spenden können die 24 Bewohner der Wohnstätte der Lebenshilfe in Kirch Mulsow in den Urlaub fahren und sich auf Ausflüge und Freizeitaktivitäten freuen, die sie sonst von ihrem geringen Einkommen finanzieren müssten. Ohne Spenden wären solche wichtigen Abwechslungen im Alltag kaum möglich. Ein Teil des Geldes geht zudem an die Frühförderstelle für Kinder mit Defiziten in Bad Doberan, die ebenfalls von der Lebenshilfe gegründet wurde, und Lernmaterial benötigt.

„Ich freue mich auf die Kremserfahrt“, sagt Sebastian. „Ich mich auf schönes Wetter und darauf, dass wir unterwegs sind“, ergänzt Mandy. Das Programm steht noch nicht ganz fest, eingeplant in jedem Urlaub sei aber am Mittwoch das Bergfest, sagt Ingrid Hellmich, Leiterin der Wohnstätte.

Wer dieses Jahr nicht in Urlaub fährt, verreist im nächsten Jahr. Wohin es für diese Gruppe geht, darüber werde noch beraten.

al

Doberaner bezwingen Einheit Tessin mit 2:0 / Debüt für drei Neue

02.02.2018

Bewegung trotz(t) Demenz – das ist das Motto der landesweit ersten Rehabilitationssportgruppe für Menschen mit Demenz, die seit September in Bad Doberan besteht.

02.02.2018

Marita Natzke und ihr Fanclub „Powerfrauen“ feierten ihr 20-jähriges Jubiläum mit früheren Rostocker Bundesliga-Profis

02.02.2018
Anzeige