Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Bad Doberan Der lange Weg eines Briefes: Überraschung gelungen
Mecklenburg Bad Doberan Der lange Weg eines Briefes: Überraschung gelungen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 07.03.2013
Sechs solcher rot-weißen Eierwärmer schickte Ursula Siebert. Quelle: rp
Bad Doberan

Kleine Weihnachtsmützen, die es zwar nicht bis zum Weihnachtsfest, aber doch zumindest bis Ostern an ihr Ziel geschafft haben.

Ein ganz großes Dankeschön an unsere OZ-Leserin Ursula Siebert im kleinen Neubukower Ortsteil Steinbrink. Sie hatte einen „Guten-Tag-liebe-Leser“-Beitrag vor über einem Jahr gelesen, in dem wir etwas ironisch bemerkten, dass es in der Vorweihnachtszeit keine Eierwärmer zu kaufen gäbe. Dabei werden die Warmhalter für gekochte Frühstückseier doch zu jeder Jahreszeit benötigt. Also machte sich Ursula Siebert ans Werk: Sechs kleine rot-weiße Eier-Mützchen schickte sie ab. Doch sie erreichten uns leider nicht mehr zu Weihnachten. Mysteriös der lange Weg von Steinbrink nach Bad Doberan. So war die Überraschung um so größer. Und die Freude, die die Leserin bereiten wollte, ist gelungen.

Dabei hatte die Steinbrinkerin privat in der vergangenen Zeit wenig Grund zur Freude. Sie selbst erkrankte, musste operiert und muss weiter behandelt werden. Einen Sohn musste sie nach schwerer Erkrankung im vorigen Herbst zu Grabe tragen.

„Nur die Liebe meines Mannes und meiner anderen drei Söhne geben mir die Kraft, überhaupt weiter zu leben“, schreibt sie. „Durch ein harmonisches und liebevolles Zusammenleben mit Familie, Freunden und Bekannten werde ich versuchen, die für mich verbleibende Lebenszeit sinnvoll zu nutzen“, hebt sie hervor. Freude anderen bringen, scheint dabei ein Motto von Ursula Siebert zu sein. Und diese Freude ist ihr wirklich gelungen. Vielen Dank dafür!

Am vergangenen Montag beging die Leserin ihren 72. Geburtstag. Dazu gratuliert ihr nachträglich auch die OZ-Lokalredaktion ganz herzlich und wünscht ihr alles Gute!

Renate Peter

Täglich holen sich Jung und Alt aus Bad Doberan und Umgebung 500 sogenannte Medieneinheiten aus der Bibliothek. Viele Schüler bessern hier ihr Wissen für den Unterricht auf.

04.06.2018

Zwei Mitarbeiter des Forstamtes untersuchen in diesen Tagen den Wald auf seinen Gesundheitszustand. Die Inventurergebnisse bilden dann die Grundlage für den Waldzustandsbericht.

01.01.1998

Aus eigener Initiative wird die Stadtvertretung keinen Beschluss über die Schließung der Goethe-Schule fassen, stellte Reriks Bürgermeister Wolfgang Gulbis jetzt unmissverständlich klar.

04.06.2018