Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Bad Doberan Deutsch und Mathe unter freiem Himmel
Mecklenburg Bad Doberan Deutsch und Mathe unter freiem Himmel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 24.03.2014
In Parkentin können die etwa 100 Schüler jetzt auch inmitten der Natur und unter freiem Himmel lernen. Quelle: Sabine Hügelland

Lernen unter freiem Himmel — und das in Mecklenburg-Vorpommern: Schüler sitzen auf schicken Holzbänken. Vor ihnen ein Lehrer an einem extra großem Pult aus Holz, das aussieht wie aus einem Fantasyfilm entsprungen. Ringsherum wächst und gedeiht die Natur.

Frisch eingeweiht soll das neue „grüne Klassenzimmer“ auf dem Hof der Schule in Parkentin so oft wie möglich genutzt werden. Um die 90 Schüler büffeln in der Einrichtung fürs Leben. Geschaffen wurde diese kleine Oase, damit ihnen das Lernen zukünftig noch mehr Spaß macht und auch als Pausenerholung für Schüler und Lehrer gleichermaßen.

Schon vor etwa zwei Jahren spendete die Ostseesparkasse dafür 1000 Euro: „Solch ein Projekt ist etwas Besonderes“, erklärte Steffy Engler, Filialleiterin der Ospa in Bad Doberan bei der Einweihung.

„Auf diese Art können neue Lernmethoden angewendet werden. Das gibt Raum für mehr Kreativität. So etwas unterstützen wir gern.“

Doch erst mit der zusätzlichen Spende der Ortsansässige Firma „Alba“ Baustoffrecycling Nord GmbH konnte tatsächlich losgelegt werden. Wie‘s ging? Dr. Olaf Steiner, einer der beiden Geschäftsführer, hatte sich zum jüngsten Firmenjubiläum statt Geschenken Spenden für die Schule erbeten. So kamen um die 2600 Euro zusammen.

„Gartenbau Steininger“ aus Parkentin war zuständig für die Ausführung. „50 Pflanzen wie Forsythien und Flieder wurden gesetzt“, sagte Inhaber Mayk Steininger. „Dazu Holzbänke und das Pult in Beton eingelassen, Wege geschaffen und mehr.“ Die Holzarbeiten fertigte Mario Brüning, Zimmermann und kreativer Gestalter aus Neubukow.

„Im Herbst werden wir Blumenzwiebeln pflanzen und im Sommer hoffentlich Sonnenblumen ernten können“, blickte Pädagogin Katrin Henneberg voraus. „Ihr gebührt ebenfalls ein großes Dankeschön — wie natürlich auch den Sponsoren“, freute sich Schulleiterin Martina Habenicht. „Denn Katrin Henneberg hat die Organisation und Planung übernommen und begleitete die Durchführung des Projektes.“

Und deshalb durchschnitt sie auch das zeremonielle Band zur Einweihung. „Vom grünen Klassenzimmer profitieren alle, Lehrer und die Schüler. Es wertet den Schulhof auf und gibt auch nach außen einen besseren Eindruck ab“, sagte die Schulleiterin. „Ich bin richtig froh, dass dieses Vorhaben jetzt endlich in die Tat umgesetzt werden konnte.“ Sabine Hügelland



OZ

Täglich holen sich Jung und Alt aus Bad Doberan und Umgebung 500 sogenannte Medieneinheiten aus der Bibliothek. Viele Schüler bessern hier ihr Wissen für den Unterricht auf.

04.06.2018

Zwei Mitarbeiter des Forstamtes untersuchen in diesen Tagen den Wald auf seinen Gesundheitszustand. Die Inventurergebnisse bilden dann die Grundlage für den Waldzustandsbericht.

04.06.2018

Aus eigener Initiative wird die Stadtvertretung keinen Beschluss über die Schließung der Goethe-Schule fassen, stellte Reriks Bürgermeister Wolfgang Gulbis jetzt unmissverständlich klar.

04.06.2018
Anzeige