Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Bad Doberan Die Prinzessin im Buchenberg
Mecklenburg Bad Doberan Die Prinzessin im Buchenberg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 05.02.2018

Dieses Jahr gibt es eine einmalige Chance. Dieses Jahr könnte die Prinzessin im Buchenberg in Bad Doberan befreit werden. Nach einer Sage – unter anderem nachzulesen in den Mecklenburger Volkssagen von Albert Niederhöffer – habe diese im Sommer 1818 einen Knecht angesprochen. Er könne sie retten. Sie sei eine verwunschene Prinzessin, die schon viele Hundert Jahre im Berg habe schmachten müssen.

Nur alle 100 Jahre am Johannistag zwischen 12 und 1 Uhr sei ihre Erlösung möglich. Sie bat den Knecht, sie zu erlösen. Sie würde als Kröte erscheinen und er brauche sie nur zu küssen. Als Erkennung würde sie ein rotes Band bei sich haben. Am Johannistag traf der Jüngling tatsächlich auf die Kröte, heißt es, doch ihn ergriff eine namenlose Angst und er eilte davon. Das Jammern der Prinzessin verfolgte ihn, er starb wenig später.

Dieses Jahr fällt der Johannistag auf den 23. Juni. Sollte 1918 niemand die Prinzessin befreit haben, hätte die Verwunschene also dieses Jahr wieder eine Chance. Seltsam ist nur, dass nicht überliefert ist, warum sie verwünscht wurde. Wer ihr begegnen sollte, könnte das vielleicht erst mal in Erfahrung bringen.

OZ

Rohde gibt Vorsitz ab / Gründe bislang unbekannt

05.02.2018

Einheimische und Gäste amüsieren sich bei Musik, Umzügen und Eisfasching

05.02.2018

Der SPD-Bundestagsabgeordnete Frank Junge ist neuer stellvertretender tourismuspolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion.

05.02.2018
Anzeige