Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Bad Doberan Die „Wünstler“ sind los
Mecklenburg Bad Doberan Die „Wünstler“ sind los
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:01 13.01.2018

Graffiti können schön sein. Sie können graue Wände verschönern oder sogar fast verschwinden lassen, wenn die entsprechenden Motive mit dem nötigen Können auf die Wand gebracht werden. Und da sind wir beim Punkt: Man muss auch mit einer Sprühdose umgehen und mehr als ein paar Striche damit ziehen können. In unserer Region bestehen Graffiti zum allergrößten Teil weniger aus Kunst als aus Geschmiere, vielleicht noch einer Nachricht an die Liebste. Besonders häufig sind es Schriftzüge mit Fußball-Verbindung. Dann gibt es auch noch gesprühte Kombinationen aus Buchstaben und Zahlen, die wohl niemand außer der Urheber selbst versteht. Mit Kunst hat das für mich alles wenig bis gar nichts zu tun. Das liegt nicht zuletzt am offenbar fehlenden Talent derer, die die Sprühdosen bedienen.

Meine alte Kunstlehrerin, so verschroben sie auch war, hatte also doch recht. Sie hat immer gesagt: „Kunst kommt von Können. Käme es von Wollen, hieße es Wunst.“ Als Schüler fand ich das nicht besonders geistreich. Je mehr ich mir aber solch künstlerische Ergüsse an den Straßenrändern in Bad Doberan, aber auch in Rethwisch ansehe, desto mehr glaube ich: Hier gibt es jede Menge „Wünstler“.

OZ

Wiedergewählter De-Drom-Chef Hubertus Wunschik stellt Vereinsprojekte für 2018 vor / Im Juni 3. deutsch-israelische Kulturtage

13.01.2018

Gremium blickt auf erfolgreiche Veranstaltungen zurück / Auch in diesem Jahr soll es wieder einen Seniorentag geben

13.01.2018

Nach umfangreichen Ermittlungen der Kriminalpolizeiinspektion Rostock konnten seit Jahresbeginn drei mutmaßliche Drogendealer verhaftet werden.

13.01.2018
Anzeige