Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Bad Doberan Diskolärm: Anwohnerin zeigt Bürgermeister an
Mecklenburg Bad Doberan Diskolärm: Anwohnerin zeigt Bürgermeister an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:36 17.04.2013
Noch hat das „39 Grad“ geschlossen. Doch Roswitha Schielke (59) fürchtet schon jetzt den Lärm, wenn die Bar wieder öffnet. Quelle: Andreas Meyer
Kühlungsborn

Der Streit um den nächtlichen Lärm einer Diskothek hat in Kühlungsborn jetzt ein juristisches Nachspiel: Eine Anwohnerin der Bar „39 Grad“ an der Doberaner Straße hat Anzeige gegen Bürgermeister Rainer Karl (parteilos) erstattet – weil sie sich vom Rathaus im Stich gelassen fühlt. „Wir haben uns bei der Stadt immer wieder über den nächtlichen Lärm beschwert. Aber das Amt hat nichts unternommen“, sagt Roswitha Schielke.

Seit fünf Jahren kämpft Schielke gegen den aus ihrer Sicht unerträglichen Lärm der Bar. „Das grenzt schon fast an Körperverletzung". Karl kontert: Die Stadt habe der Disko hohe Auflagen erteilt, die auch regelmäßig kontrolliert würden. Nun beschäftigt der Streit auch das Verwaltungsgericht Schwerin.

Mehr zu dem Thema lesen Sie am Donnerstag in Ihrer OSTSEE-ZEITUNG (Doberaner Zeitung).

OZ

Täglich holen sich Jung und Alt aus Bad Doberan und Umgebung 500 sogenannte Medieneinheiten aus der Bibliothek. Viele Schüler bessern hier ihr Wissen für den Unterricht auf.

04.06.2018

Zwei Mitarbeiter des Forstamtes untersuchen in diesen Tagen den Wald auf seinen Gesundheitszustand. Die Inventurergebnisse bilden dann die Grundlage für den Waldzustandsbericht.

01.01.1998

Aus eigener Initiative wird die Stadtvertretung keinen Beschluss über die Schließung der Goethe-Schule fassen, stellte Reriks Bürgermeister Wolfgang Gulbis jetzt unmissverständlich klar.

04.06.2018
Anzeige