Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Bad Doberan Doberan in Dunkelheit
Mecklenburg Bad Doberan Doberan in Dunkelheit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
01:22 20.01.2018
Stromausfall in Bad Doberan: Der Markt liegt in totaler Dunkelheit, nur vereinzelt brennen Kerzen in den Fenstern. Quelle: Andreas Meyer
Bad Doberan

Ein totaler Stromausfall hat am Freitagabend gegen 22 Uhr weite Teile Bad Doberans komplett lahmgelegt. Die Münsterstadt lag in totaler Dunkelheit. Der Blackout hatte sich mit einem Flackern der Lichter angekündigt, kurze Zeit später war der Strom dann weg. Am Kamp brannte nur noch Licht in den Räumen der Kreisverwaltung. Dort hat die Einsatzleitstelle Mitte ihren Sitz - und die verfügt über eigene Notstromaggregate. Kurios: Während rund um den Kammerhof und große Teile der Innenstadt nur noch Kerzen in den Fenstern zu sehen waren, gab es am Buchenberg und entlang der B 105 keinerlei Probleme mit der Stromversorgung. Nach Angaben des Netzbetreibers Edis lag eine so genannte „Großstörung“ vor. In einem Umspannwerk soll es einen Totalausfall der Mittelspannungsnetze gegeben haben. Erst nach einer Stunde war der Schaden behoben. Die Polizei hatte in Bad Doberan und auch in den betroffenen umliegenden Dörfern wie zum Beispiel Vorder Bollhagen zwischenzeitlich ihre Streifen verstärkt. Unter anderen waren durch den Stromausfall die Alarmsysteme mehrerer Banken ausgelöst werden. Zur Sicherheit kontrollierte Polizei die Filialen der Geldhäuser.

Und plötzlich flackerten in Bad Doberan nur noch Kerzen: Ein Stromausfall ließ Tausende Haushalte in Bad Doberan im Dunkeln sitzen. Der Blackout hielt nicht nur Techniker, sondern auch die Polizei in Atem.

Andreas Meyer

In Kröpelin, Neubukow und im Amt Neubukow-Salzhaff werden aber auch Tiere abgegeben

20.01.2018

Die Interessengemeinschaft „Jung bleiben im Ostseebad“ lädt am 25. Januar zu einer Informations-Veranstaltung nach Nienhagen ins Freizeitzentrum ein.

20.01.2018

Fremdenverkehrsverein setzt sich für GoFu-Park ein und will enger mit Nachbarn kooperieren

20.01.2018