Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Bad Doberan Doberaner Wehr zeigt ihr Können
Mecklenburg Bad Doberan Doberaner Wehr zeigt ihr Können
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 17.04.2013
Bad Doberan

Und auch für den legt sich die Truppe mächtig ins Zeug: Am 27. April will die Wehr ab 10 Uhr allen Doberanern zeigen, was sie drauf hat. Unter anderem führen die ehrenamtlichen Retter ihre neueste Anschaffung vor: Klettergeschirr für die Rettung von Menschen aus größer Höhe oder großer Tiefe.

„Diese Ausrüstung haben wir ganz neu“, sagt Schulz. Beim großen Geburtstagsfest wollen die Retter sich damit von der Drehleiter abseilen. Das Klettergeschirr soll unter anderem bei Schornsteinbränden zum Einsatz kommen. Oder wenn das Dach bei Glashäger mal wieder von Schneemassen befreit und vor dem Einsturz gerettet werden muss — so wie vor einigen Jahren geschehen. Ebenfalls auf dem Programm: Die Jugendwehr wird gemeinsam mit den „Großen“ einen Brand löschen. „Ein erfahrener Kamerad muss jeweils Hand in Hand mit einem Jungen oder einem unserer Mädchen zusammenarbeiten“, sagt Jugendwart Florian Weidt. In der Waschhalle zeigen die Retter dann, wie sie Personen mit ihrer Wärmebildkamera auch in verrauchten Räumen finden.

Den ganzen Tag über wird es zudem Erbseneintopf und Gegrilltes geben, die Kinder und Eltern der Jugendwehr bieten einen Kuchenbasar an. Der Erlös des FeuerwehrGeburtstages kommt den Nachwuchsrettern zugute. Der Tag klingt dann mit einem nicht-öffentlichen Kameradschaftsabend aus — traditionell mit Eisbein. Feuerwehr-Geburtstag: 27. April, ab 10 Uhr — Gerätehaus Thünenhof.

am

Täglich holen sich Jung und Alt aus Bad Doberan und Umgebung 500 sogenannte Medieneinheiten aus der Bibliothek. Viele Schüler bessern hier ihr Wissen für den Unterricht auf.

04.06.2018

Zwei Mitarbeiter des Forstamtes untersuchen in diesen Tagen den Wald auf seinen Gesundheitszustand. Die Inventurergebnisse bilden dann die Grundlage für den Waldzustandsbericht.

01.01.1998

Aus eigener Initiative wird die Stadtvertretung keinen Beschluss über die Schließung der Goethe-Schule fassen, stellte Reriks Bürgermeister Wolfgang Gulbis jetzt unmissverständlich klar.

04.06.2018
Anzeige