Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Bad Doberan Drive-in: Arznei direkt ins Auto
Mecklenburg Bad Doberan Drive-in: Arznei direkt ins Auto
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:19 10.01.2015
Mitarbeiterin Manuela Feldmann bedient Claudia Böckmann am Apotheken-Autoschalter. Quelle: Jens Wagner
Anzeige
Bad Doberan

Es hat etwas von dem bekannten amerikanischen Schnellrestaurant. Das Schalterteil an der Hauswand der Allee-Apotheke in der Bad Doberaner Dammchaussee 30  ist auch wirklich das gleiche, das für die bekannte Imbiss-Einrichtung verwendet wird. Doch über den Schaltertisch gehen keine Burger oder Chicken, sondern Schmerztabletten oder Nasentropfen. Apotheken-Inhaberin Sabine Grundner möchte ihre neueste Errungenschaft auch lieber Autoschalter nennen und nicht Drive-in. Schon wegen der vielen älteren Patienten, sagt die Chefin von 16 Mitarbeiterinnen und zwei Fahrern.

In Mecklenburg-Vorpommern scheint es die erste Apotheke zu sein, bei der Medikamente bequem vom Autositz aus abgeholt werden können. „Es gibt beim Landesamt für Gesundheit und Soziales und bei der Apothekerkammer M-V keine Erkenntnisse dazu, ob es neben der Apotheke in Bad Doberan weitere mit einem Autoschalter gibt“,sagt Lagus-Abteilungsleiter Johannes Müller.  Sabine Grundner hat einen Anbau an ihre Apotheke errichten lassen. Hier findet u.a. der Autoschalter Platz. Damit ist ein weiterer Beratungsplatz entstanden und Patienten, die ihn nutzen, müssen keinen Parkplatz suchen.



Renate Peter

Täglich holen sich Jung und Alt aus Bad Doberan und Umgebung 500 sogenannte Medieneinheiten aus der Bibliothek. Viele Schüler bessern hier ihr Wissen für den Unterricht auf.

04.06.2018

Zwei Mitarbeiter des Forstamtes untersuchen in diesen Tagen den Wald auf seinen Gesundheitszustand. Die Inventurergebnisse bilden dann die Grundlage für den Waldzustandsbericht.

04.06.2018

Aus eigener Initiative wird die Stadtvertretung keinen Beschluss über die Schließung der Goethe-Schule fassen, stellte Reriks Bürgermeister Wolfgang Gulbis jetzt unmissverständlich klar.

04.06.2018
Anzeige