Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Bad Doberan Ein Krimi mit Kommissar Kaiser
Mecklenburg Bad Doberan Ein Krimi mit Kommissar Kaiser
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 11.03.2013

Stadtmitte — Nun ermittelt Kommissar Kaiser in Rostock! Die OZ-Leser können einen Krimi vervollständigen, dessen Anfang Roland Kaiser vorgibt. Zum Rostocker Konzert am 23.

März soll das Stück stehen. Jeder fügt ein, zwei Sätze hinzu. Die besten Vorschläge wählt die Redaktion. Täglich geht es weiter.

Der Krimi: Es ist früh am Morgen. Kommissar Kaiser schlendert gedankenverloren über das Werftgelände. Der letzte Fall sitzt ihm noch in den Knochen. Feucht ist es am Wasser. Fröstelnd schließt er seinen Mantelkragen. Eine Gruppe von Werftarbeitern fällt ihm ins Auge. Die Schicht hat begonnen, doch die Männer machen keine Anstalten, die Arbeit anzutreten, sondern stecken heftig diskutierend die Köpfe zusammen. Kommissar Kaiser tritt näher und schnappt einen Informationsfetzen auf, den die steife Morgenbrise in seine Richtung trägt. Den Fischern in Warnemünde scheint vor wenigen Stunden ein ganz besonders dicker Fisch ins Netz gegangen zu sein . . . Irgendetwas Unheimliches kommt zu mir rüber. Ich weiß nur nicht genau, was. Da stoßen zwei Männerstimmen gleichzeitig das schreckliche Wort in den frühen Morgen: „Blut“ (Gerda Lehmann, Toitenwinkel).

Text-Vorschläge per Mail an:

lokalredaktion.rostock@ostsee-zeitung.de
, Stichwort: Kommissar Kaiser.

OZ

Täglich holen sich Jung und Alt aus Bad Doberan und Umgebung 500 sogenannte Medieneinheiten aus der Bibliothek. Viele Schüler bessern hier ihr Wissen für den Unterricht auf.

04.06.2018

Zwei Mitarbeiter des Forstamtes untersuchen in diesen Tagen den Wald auf seinen Gesundheitszustand. Die Inventurergebnisse bilden dann die Grundlage für den Waldzustandsbericht.

01.01.1998

Aus eigener Initiative wird die Stadtvertretung keinen Beschluss über die Schließung der Goethe-Schule fassen, stellte Reriks Bürgermeister Wolfgang Gulbis jetzt unmissverständlich klar.

04.06.2018
Anzeige