Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Bad Doberan Erst die Arbeit, dann das Vergnügen
Mecklenburg Bad Doberan Erst die Arbeit, dann das Vergnügen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:12 23.03.2018
Rerik/Bad Doberan

. Zum Umwelttag treffen sich am Samstag ab 10 Uhr freiwillige Helfer der Stadt Ostseebad Rerik und ihrer Ortsteile. An diesem Tag stehen die Plätze, Orte oder Grünanlagen im Fokus, die aus Kapazitätsgründen sonst weniger beachtet werden können. Ebenfalls am Samstag ruft die Stadt Neubukow zum „Müll-weg-Tag“ auf. Vereine, Einrichtungen, Schulen, Kindergärten, Parteien, Verbände und Organisationen sowie Bürger sind aufgerufen mitzumachen. Treffpunkt ist um 9 Uhr auf dem Marktplatz. Hier werden die Teilnehmer in die Reviere eingeteilt.

Der Müll muss weg: Dörfer machen sich frühlingsfein. Quelle: Foto: Jens Wagner

MEIN TIPP

Künstler kehren zurück

Das Projekt „ARTdeFAK“ vereint in der Galerie Orangerie Heiligendamm vier Künstler aus Mecklenburg, die in den 1980er Jahren an der Fachschule für angewandte Kunst (FaK) studiert haben. Sie präsentieren ihre jeweils sehr eigenen künstlerischen Handschriften und Ausdrucksformen. Die Ausstellung wird am Samstag um 15 Uhr eröffnet.

Freiwillige Helfer werden auch ab 9 Uhr in Kirch Mulsow zur Großputz-Aktion gesucht. Treffpunkte sind wie in den Vorjahren örtlich organisiert. Der gesammelte Müll kann in den Säcken entlang der Straßen zurückgelassen werden und wird später eingesammelt. Auch auf dem Friedhof kann am Samstag von 9 bis 12 Uhr mitgewirkt werden. Die Kirchengemeinde bittet darum, Arbeitsgeräte wie Harke, Schaufel und Eimer mitzubringen.

Die Hohenfelder Einwohner treffen sich ab 9 Uhr am Gerätehaus der Feuerwehr zum Frühjahrsputz. Vor allem Straßen, Wege und Grünflächen sollen bei dieser gemeinsamen Aktion von Unrat befreit werden. Ebenfalls zum Frühjahrsputz lädt der Doberaner Ortsteil Althof am Samstag ein. Treffpunkt ist um 10 Uhr der Dorfteich, Helfer sollten Handwerkzeug (Schaufel, Besen, Harken, Schubkarren) mitbringen.

Der Verein „Lebendige Steine – Kirchruine Satow“ und die Arbeitsgemeinschaft Geschichte der „Schule am See“ laden am Samstag zwischen 14 und 16 Uhr zur Saisoneröffnung mit einem vorösterlichen Angebot in das kleine Satower Heimatmuseum ein.

Nachdem die Vereinsmitglieder bereits am Vormittag am Umwelttag der Gemeinde teilnehmen, um Kirchruine und Park von den Resten des Winters zu befreien, kann sich das Ensemble in der Ortsmitte dann passend zum Frühlingsanfang wieder in seiner Schönheit präsentieren.

Münster ganz nah“ heißt es am Sonntag von 11 bis 17 Uhr – dann sind hier Bereiche und Räume offen, die ansonsten nicht zugänglich sind. An diesem Tag gibt es auch besondere thematische Angebote. Dazu gehören um 12 und 14 Uhr Münsterführungen „800 Jahre Rostock und deren Rolle für das Kloster Doberan“ sowie um 12.30 Uhr ein Vortrag von Dr. Gerhard Schmager zum Thema „Klimawandel und Erhalt des kulturellen Erbes – Prima Klima im Münster“.

Die Evangelisch Lutherische Kirchengemeinde Bad Doberan und der Freundeskreis der Kirchenmusik laden am Samstag um 19.30 Uhr zu einem Konzertabend ins Salongebäude am Kamp ein.

Ilan Bendahan Bitton spielt Werke von Schumann, Bach und Mozart.

Kunsthandwerker und Künstler veranstalten am Samstag und Sonntag in Jörnstorf am Hotel „Störtebeker“ ihren Frühlingsmarkt. Eröffnet wird der Markt am Samstag um 10 Uhr, um 14 Uhr tritt der Kröpeliner Stern-Chor auf. Am Sonntag um 14 Uhr singt der Volkslieder-Chor aus Moitin/Kamin.

OZ

Kühlungsborner wird Landesmeister im Tennis

23.03.2018

Stadt will Gebühren für Fernwärme verhandeln

23.03.2018

Im Kampf um den Oberliga-Verbleib benötigen die Doberaner Handballer gegen den LHC Cottbus unbedingt einen Sieg

23.03.2018