Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Bad Doberan Feste in Nienhagen vor dem Aus?
Mecklenburg Bad Doberan Feste in Nienhagen vor dem Aus?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:01 09.06.2018
Seit mehreren Jahren findet das Sommersonnenwendfeuer in Nienhagen statt, so auch 2008. Für dieses Jahr muss möglicherweise ein anderer Standort gesucht werden. Quelle: Sabine Hügelland
Nienhagen

Aufregung im Ostseebad Nienhagen: Die Feste auf der Strandkorbwiese könnten künftig untersagt werden. Das teilte Bürgermeister Uwe Kahl (CDU) auf der Gemeindevertretersitzung am Donnerstagabend mit. Grund dafür ist die Frage nach der Standfestigkeit des Kliffs. Während der Bürgerfragestunde äußerten einige Nienhäger ihren Unmut über das möglich Verbot.

Auf der Strandkorbwiese in Nienhagen – eine freie Fläche direkt auf der Steilküste – finden regelmäßig Veranstaltungen statt, darunter das Sommersonnenwend- oder das Osterfeuer. „Die Feste auf der Strandkorbwiese wurden vom Ordnungsamt untersagt“, sagte Uwe Kahl. Dafür habe es nach seiner Sicht zwei Auslöser gegeben. Zum einen sei die Fläche nach dem vergangenen Osterfeuer durch den Schneefall durchweicht gewesen. Jemand habe Fotos davon an das Staatliche Amt für Landwirtschaft und Umwelt Mittleres Mecklenburg (Stalumm) geschickt. Weiterhin hätte das Amt Fotos erhalten, auf dem ein Traktor auf der Fläche zu sehen ist, die nicht mit schwerem Gerät befahren werden sollte. „Das Stalumm hat empfohlen, alle Veranstaltungen zu untersagen“, so Kahl. Er habe einen Gutachter beauftragt, der am Montag Bodenproben entnehmen werde. „Ich hoffe, er sagt, die Fläche ist standfest.“

Problem: Es gibt bisher kein Bodengutachten

Rico Jakobeit, Mitarbeiter im Ordnungsamt des Amtes Bad Doberan-Land, stellte klar, dass bisher nichts untersagt wurde. „Ich habe darauf hingewiesen, dass es problematisch ist. Wenn eine Veranstaltung beantragt wird, werden wir sie ordnungsrechtlich untersagen müssen.“ Denn es gebe bisher kein Bodengutachten, das den Standort als geeignet für Veranstaltungen ausweist. „Wird das Gutachten die Standsicherheit nicht gewährleisten, werden wir die Genehmigung nicht geben.“

Unverständnis bei den Nienhägern und Mitgliedern des Boots- und Angelvereins (BAV), der unter anderem das Sommersonnenwendfeuer organisiert. Das nächste soll am 23. Juni stattfinden. Die Feste fänden seit über 20 Jahren statt, noch nie hätte jemand etwas beanstandet, sagten sie. „Das machen Bürger aus dem Dorf in ihrer Freizeit für den Tourismus und die Bürger im Dorf. Das wurde 20 Jahre geduldet“, sagte Dieter Harder.

Auslöser waren Fitnessgeräte

In den Blickpunkt der Behörden ist die Fläche vor allem durch die Installation der Fitnessgeräte geraten. Die waren ohne Baugenehmigung errichtet worden. „Damals hat das Stalu schon gesagt, das Einwirkungen auf das Kliff zu unterbinden sind“, sagte Jakobeit. Jetzt seien die Fotos vom Traktor aufgetaucht. Das Stalu habe darauf hingewiesen, dass das Nutzen von massivem Gerät an der Kliffkante zur Instabilität führen könne.

„Die Sportgeräte haben mit den Veranstaltungen nichts zu tun“, kritisierte Michael Flügel, Gemeindevertreter und BAV-Vorsitzender. „Da wurden metertiefe Fundamente ausgehoben.“ Die vergangenen Veranstaltungen seien immer genehmigt worden, nie sei etwas passiert.

Amt empfiehlt Prüfung der Standsicherheit

Der Küstenabschnitt sei bei einem sogenannten Bemessungshochwasser auf Schlag abgängig und somit habe der Platz nur eine eingeschränkte Standsicherheit, teilt das Stalu mit. Daher habe es empfohlen bei weiteren Bauvorhaben – zu denen auch Veranstaltungen mit mehreren Menschen zählen, bei denen Bänke und Co. aufgestellt werden – die Standsicherheit zuvor durch einen Fachmann prüfen zu lassen.

Unabhängig vom Ausgang des Gutachtens sei man mit der Gemeinde dabei, einen Kompromiss zu finden, sagte Rico Jakobeit. „Man kann das Fest am Standort hinter dem Weg genehmigen“, so der Ordnungsamtsmitarbeiter.

Anja Levien

Mehr zum Thema
Wismar Hilfe für Restaurierung der Kirche - Poeler Maler schenkt seiner Insel ein Bild

Das Gemeindezentrum in Kirchdorf feiert am Sonnabend, 9. Juni, sein 20-jähriges Bestehen. Beim Fest wird ein Bild von Joachim Rozal versteigert. Mit dem Erlös will die Inselgemeinde die Restaurierung des Apostelfensters in der Kirche unterstützen.

06.06.2018

In Bad Doberan findet vom 9. bis 10. Juni der Klostermarkt statt. In Radegast wird Dorffest gefeiert, mehrere Feuerwehren sind im Wettkampf Löschangriff „nass“ im Einsatz.

09.06.2018

Für Kulturfreunde, edle Ritter oder Tanzwütige: Die Hansestadt hat an diesem Wochenende für alle etwas zu bieten

09.06.2018

Immer mehr Firmen-Gründer der Nachwendezeit regeln die Nachfolge in ihren Unternehmen.

09.06.2018

Veranstaltungen wie der Kunsthandwerkermarkt kanalisieren die Touristenströme im Ort neu

09.06.2018

In Markgrafenheide feierten Thälmann-Schüler ihr 50. Abi-Jubiläum

09.06.2018