Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Bad Doberan Paukenschlag und Trommelwirbel: Konzerte im Landkreis Rostock
Mecklenburg Bad Doberan Paukenschlag und Trommelwirbel: Konzerte im Landkreis Rostock
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:12 04.12.2018
Der Intendant der Festspiele MV Dr. Markus Fein (v.l.), Eigentümer der Burg Trechow Christian Schierning, Katja Turloff von der Mecklenburgischen Bäderbahn Molli und Landrat Sebastian Constien vor dem Marstall in Kurzen Trechow, wo erstmals ein Festspielkonzert ausgetragen wird. Quelle: Sabine Hügelland
Kurzen Trechow

Klarinetten- und Violinenklänge auf dem Gut in Hohen Luckow, Klaviermusik im Festsaal in Bad Doberan und Schlagzeugwirbel im Marstall der Burg Kurzen Trechow: Mit 17 Konzerten gastieren die Festspiele Mecklenburg-Vorpommern im kommenden Jahr im Landkreis Rostock.

„Die Festspiele Mecklenburg-Vorpommern machen Lust auf Kultur im Landkreis Rostock. Sie sind ein echtes Erlebnis und wecken Neugier auf die Region und die Veranstaltungsorte“, sagte Landrat Sebastian Constien (SPD). Er stellte mit dem Intendanten der Festspiele Dr. Markus Fein sowie Katja Turloff von der Mecklenburgischen Bäderbahn Molli auf dem Gut Kurzen Trechow das Festspiel-Programm und das hochkarätige Konzertereignis vor, welches dort erstmals im Marstall stattfindet. „Das wird ein Paukenschlag“, sagte Dr. Fein mit Blick auf den Ausnahmekünstler Alexej Gerassimez, der als Percussionist dem Veranstaltungstitel „Schlagzeugwirbel“ Geltung verschaffen wird.

Alexej Gerassimez gibt im Marstall in Kurzen Trechow ein Konzert. Quelle: Nikolaj Lund

Die Mecklenburgische Bäderbahn Molli arbeitet bei der Realisierung des Vorhabens mit den Festspielen zusammen, die OSPA-Stiftung fördert das Ereignis. Zu hören sein werden im Marstall unter anderem auch die Carmen-Suite von Georges Bizet, in der Fassung von R. Shchedrin und von Tan Dun das Schlagzeugkonzert „The Tears of Nature“. „Das wird spannend zu erfahren wie die Akustik im Marstall sein wird“, sagte Christian Schierning. Der Nachkomme in siebenter Generation der Plessens, restauriert das Gebäude-Ensemble mit Hilfe des Förderkreises „Rettet die Burg Trechow“. Der Wiederaufbau des Marstalls ist ein weiterer Meilenstein bei der Rekonstruktion des geschichtsträchtigen Anwesens. Über 400 Jahre Geschichte haben die Burg Trechow zu einem inspirierenden, eindrucksvollen Ort gemacht. 800 Quadratmeter groß ist der zurzeit noch im Ausbau befindliche ehemalige Pferdestall, wo zu den Festspielen 700 Gäste der Musik lauschen können.

Die Festspiel-Veranstaltungen finden in Kooperation mit dem Sommercampus der Hochschule für Musik und Theater Rostock, der Ostdeutsche Sparkassenstiftung, die OSPA-Stiftung und der Bäderbahn statt. „Das Konzert in Kurzen Trechow ist ein Höhepunkt im Programm hier im Landkreis“, so Dr. Markus Fein. „Wir haben ein großes Herz für kleine Spielstätten und sind gern im ländlichen Raum“, sagte er. „Denn wir möchten die Menschen der Region erreichen, und das kulturelle Leben dort stärken. Jedoch auch die Rostocker und andere damit ansprechen.“

Der Intendant zeigte sich beeindruckt vom Lebenswerk der Familie Schierning: „Was sie hier leistet ist etwas Besonderes. Das soll die Welt da draußen mitbekommen.“ Sebastian Constien begrüßte den Schwerpunkt auf ländliche Spielstätten. „Solch eine hochkarätige Veranstaltung sorgt für Nachhaltigkeit in den Gutsanlagen, die auch mit öffentlichen Mitteln gefördert werden. Wir machen sie einer breiten Öffentlichkeit damit zugänglich.“ Die Festspiele seien ein echtes Erlebnis, dessen Gäste nicht nur aus der Region kommen, sondern auch Hamburg, Berlin und noch weiter weg. „Wir holen sie ins Zentrum unseres schönen Landes, das wir hier präsentieren. Als Gesellschafter schätzt der Landkreis Rostock sehr, dass die Mecklenburgische Bäderbahn die Festspiele fördert und bereichert“, so der Landrat. „2019 gehen wir nun raus aus Doberan und nach Kurzen Trechow“, sagte die Zuständige für Marketing und Vertrieb Katja Turloff. „Wir verbinden den Rhythmus des Molli mit dem Schlagzeug, wie schon Sebastian Constien sagte und freuen uns wieder einen Beitrag zum kulturellen Leben im Landkreis beitragen zu können.“

Konzerte im Landkreis

11. Juli, 19.30 Uhr, Bad Doberan, Festsaal im Großherzoglichen Salongebäude: Triogipfel, Veronika Eberle (Violine), Julian Steckel (Violoncello), William Youn (Klavier). Sie spielen unter anderem von Debussy, Cellosonate d-Moll und von Tschaikowski: Klaviertrio a-Moll „À la mémoire d’un grande artiste”. Karten kosten 35 Euro, ermäßigt 25 Euro.

2. August, 19.30 Uhr, Gut Hohen Luckow: Das Preisträger-Projekt III mit Harriet Krijgh (Violoncello), Matthias Schorn (Klarinette), Emmanuel Tjeknavorian (Violine), Magda Amara, (Klavier), Martynas Levickis (Akkordeon). Um 18 Uhr wird eine Führung angeboten. Eine Konzertkarte kostet 40 Euro, ermäßigt 30 Euro.

29. August, 19.30 Uhr, Kurzen Trechow, Marstall der Burg: Schlagzeugwirbel mit Alexej Gerassimez und der Norddeutsche Philharmonie Rostock. Tickets kosten zwischen 20 und 40 Euro.

Sabine Hügelland

Programm auf Markt und Alexandrinenplatz. Mollistraße für Fahrzeuge gesperrt.

05.12.2018

Doberaner „meerwertagentur“ gestaltet neuen Internet-Auftritt. Inhalte jetzt auf allen Geräten abrufbar.

04.12.2018

Die 24-jährige Katharina Emendörfer stammt aus MV und hat in Mainz Zahnmedizin studiert. Jetzt besucht sie das Bimm Musikinstitut für Popmusik in London und hat mit Jonas Frielinghaus als Duo Zazoo die Single „Spinnin’ Round (Wap Bap)“ bei Youtube auf dem Markt.

05.12.2018